Freitag, 20. Juli 2012

[Rezept:] Sauce Bolognese

Früher habe ich viel mit Fixtütchen gekocht, besonders in meiner Ausbildung und als Single steht man (ich jedenfalls) ungerne in der Küche. es musste schnell gehen und ich glaube, geschmeckt hat es mir auch.
Dann kam ich mit meinem jetzigen Verlobten zusammen und habe den Spaß am Kochen entdeckt. Eines der ersten Gerichte, dass ich ohne Fertigkrams gekocht habe war eine Bolognesesauce und weil es die relativ oft bei uns gibt, wollte ich das Rezept doch mal mit euch teilen.
Ihr bekommt jetzt die schnelle Variante mit Instantbrühe, es gibt aber auch eine andere mit Suppengrün und frischen Tomaten, die kommt irgendwann mal.

Ihr braucht:

  • 500g Hackfleisch (ich nehme Rind, aber Halb/ Halb geht auch)
  • 1 Dose Pizzatomaten (stückige Tomaten)
  • 1 Packung passierte Tomaten
  • 1 Schalotte (oder Zwiebeln nach Wahl)
  • 2 Zehen Knoblauch (oder weniger/ mehr, nach Geschmack)
  • 2 Scheiben Salami oder etwas Bacon
  • 1 Glas Rotwein
  • Pfeffer
  • Salz
  • etwas Rinder- oder Gemüsebrühe
  • Prise Zucker
  • Schluck Milch
  • Basilikum
Eventuell auch etwas Tomatenmark. Aber das lasse ich oft weg, weil ich immer vergesse es zu kaufen und ihr könnt auch 1 TL Stärke nehmen, damit die Soße dicker wird und bindet, lässt man es weg, trennt sie sich eventuell.
Ich kenne einige die für Bolognese Weißwein nehmen, aber Weißwein schmeckt besser in hellen Soßen!

Und so gehts:

Zwiebeln und Knoblauch fein hacken, bzw. pressen, Bacon oder Salami fein würfeln und alles in etwas Öl anschwitzen, bis der Knoblauch Farbe bekommt und die Zwiebeln glasig werden. Jetzt gebt ihr das Hackfleisch dazu und bratet es schön an, ich  brate, bis es krümelig wird.
Das alles löscht ihr dann mit dem Glas Rotwein ab und lasst es solange köcheln, bis die Flüssigkeit fast komplett weg ist. Dann gießt ihr die Tomaten auf und lasst das auch köcheln. Ich gebe jetzt einen Schluck Milch und die Instantbrühe mit dazu und schmecke mit Salz, Pfeffer und er Prise Zucker ab. Falls ihr Stärke nehmt, kommt die jetzt da mit rein (1 TL mit wenig kaltem Wasser anrühren und ab in den Topf) und dann nochmal kurz aufkochen lassen.
Wenn ich die Soße vom Herd nehme, rühre ich den frischen Basilikum drunter.

Fertig!


Haha, ich habe auf dem Foto das Basilikum vergessen, war aber trotzdem lecker!

Kommentare:

CrimiNail Art hat gesagt…

Mmh... das sieht sehr lecker aus!

haya1412 hat gesagt…

Sieht total Lecker aus! meinst du das geht auch ohne bacon ??

LG<3

haya1412 hat gesagt…

ahh total übersehen :D Salami geht auch ;)

Sandra Zauberschwalbe hat gesagt…

:D

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...