Sonntag, 30. September 2012

[Review:] Catric Get the Nudes Paper

Heute möchte ich euch mal Get the Nudes Paper von Catrice vorstellen.
Ich muss ja ganz ehrlich sagen, ich war sehr lange mit Catrice beleidigt, weil sie die Absolut Moisture Lippenstifte aus dem Sortiment genommen haben. Außerdem finde ich mich von der Farbausfahl in der Theke immer so erschlagen.

Auf jeden Fall ist mir Get the Nudes Paper auf einigen Blogs aufgefallen, also habe ich ihn mir gekauft.


Den Lippenstift bekommt ihr überall, wo ihr Catrice bekommt, in meinem Fall ist das der Budni. Dort zahlt man 3,99 Euro und bekommt einen Lippenstift mit 3,8g Inhalt.
Die Hülse ist silbern und schon recht ordentlich, nicht zu vergleichen mit Essence oder e.l.f. Allerdings mag ich die LE-Hülsen ja doch bisschen lieber :)






Die Farbe würde ich als "My Lips but better" beschreiben, also leicht lachsig, leicht altrosa und ein Hauch von winzigsten Schimmerpartikeln, die so gar nicht auffallen. Der Lippenstift an sich ist cremig, aber nicht flutschig. sehr gepflegt fühlen sich meine Lippen nicht an, aber ganz ehrlich, die sind IMMER trocken und gereizt, ich verwende meine Urea-Lippenpflege, da geht es noch.
Einen speziellen duft kann ich nicht ausmachen, eventuell leicht vanillig, aber nichts Aufregendes.
Nach spätestens 2 stunden mit gelegentlichem Trinken und der Lippenstift ist weg. Macht nir aber nicht so viel aus.


So, das obligatorische Tragebild. leider ist das Licht nicht so der Hammer :( Das änder ich nochmal.

Ich kann diesen Lippenstift sehr empfehlen. Die Farbe ist sehr natürlich, aber da fällt es auch nicht so stark auf, wenn er sich mit der Zeit verabschiedet. Für den Alltag optimal.



Freitag, 28. September 2012

So sieht's aus... :)

Ich weiß, irgendwie vernachlässige ich den Blog zur Zeit ganz schön, nicht mal die angekündigten AMUs bekomme ich hin, ich schminke mich jetzt die ganze Woche mit der Kikopalette. Einfach weil es so schön schnell geht.
Seit August bin ich nun in der Ausbildung, vorher habe ich 15 Stunden die Woche gearbeitet, und irgendwie finde ich es ziemlich schwierig, mich dann auch noch aufs Bloggen zu konzentrieren, vor allem weil es Morgens und Abends jetzt so lange, bzw. früh dunkel ist. Aber ich habe schon eine Tageslichtlampe auf meiner Wunschliste stehen.

Auf jeden Fall habe ich aber eine Menge für den Blog in Petto und bin fleißig am Testen. Außer Steviapulver teste ich unter anderem:

Lidschatten- und Blushpalette von Lenka Kosmetik
Ich habe mich bei Beautytester.de für diese Palette beworben und bin doch tatsächlich ausgewählt worden. Die Palette teste ich gerade und werde Ende nächster Woche den Testbericht dazu hier und auf Beautytester.de verfassen.

Außerdem:


Essence Wild Craft Nagellack, Essence Wild Craft Eyebrow Kit, Catrice Fab 40ies Lidschattenquad, Catrice Fab 40ies Blush und Catrice Fab 40ies Lippenstift, ich habe die LEs gesehen und musste dann was mitnehmen. Aber die LEs sind zur Zeit auch so schööön herbstlich.
Außerdem habe ich bei BeYu Facebook bei einem Gewinnspiel mitgemacht und den Dip Eyeliner aus der aktuellen LE gewonnen und wurde bei CCB Paris auf der Facebookseite als Beautytester ausgewählt und darf eine neue Mascara und einen matten Lipgloss aus der neu lancierten Serie testen.

Nebenbei lerne ich gerade für meine erste große Klausur. Das Thema ist einfach nicht mein Ding, Bilanzen, Gewinne, GmbHs und OHGs... :D das ist ein mieses Thema, ich kann mir einfach nicht merken, wie diese ganzen Geschichten laufen, also muss ich mich da auch reinhängen. Dafür habe ich jetzt eine Woche Urlaub und das heißt, ich kann auch mit Tageslicht bloggen.

Dienstag, 25. September 2012

[EOTD:] Unexpected Rosy Taupe

Ja, nicht sehr kreativer Titel, aber ich kann mir einfach keine tollen AMU-Namen ausdenken :D

Ich habe mir diesen Monat ein Smartphone gekauft, von daher gibt esjetzt erstmal etwas weniger Hauls und eventuell auch weniger Reviews, ich muss gerade mal ein bisschen sparen. Darum dachte ich, ich benutze meine Sachen mal richtig und zeige dann mal ein paar AMUs.

Mein heutiges AMU habe ich mit dem "Unexpected Rosy Taupe"-Quad aus der ehemaligen Kiko Chic Chalet LE geschminkt. Die Palette habe ich vor einigen Wochen nur einmal geswatcht bei Ebay ersteigern können, für unter 10 Euro. Auf die Palette war ich schon voll lange scharf.


So, es ist jetzt nichts ultra spektakuläres rausgekommen, aber ich fand es doch sehr schön. Ich mag den Schimmer der Lidschatten super gerne.




Das AMU an sich war ganz einfach; den hellen Ton oben links ins erste Drittel, den Ton daneben auf die restlichen 2 Drittel. Und mit dem ganz Dunklen habe ich die Lidfalte etwas ausschattiert. Eyeliner ist der Macroviolet von Mac. Der ist jetzt 3 Jahre alt und ich will ihn dringend aufbrauchen, der wird also sicher häufiger mal vorkommen.

Das AMU hat auf den Bildern 7 Stunden hinter sich, ist also nicht mehr ganz frisch. Leider fällt morgens Fotografieren ja zur Zeit aus, es ist ja wieder so lange dunkel...

Sonntag, 23. September 2012

[Review:] Nyx Bohemian Rhapsody

Heute möchte ich euch meine Meinung zur Nyx The Runway Collection 10er Lidschattenpalette in der Farbkombi "Bohemian Rhapsody" erzählen und euch die Palette auch vorstellen.
Es ist übrigens meine zweite 10er Palette von Nyx, die "Casting Call" habe ich euch hier *klick* vorgestellt.


Die Paletten bekommt ihr für 9,95€ bei Douglas online, sowie in manchen Filialen, allerdings nicht in jeder. Die Palette ist aus schwarz glänzendem Plastik mit einem Spiegel im Deckel, sowie einem Applikator, den ich aber schon verloren habe. Insgesamt sind 14g Lidschatten enthalten.


Hier einmal eine Großaufnahme der Lidschatten. Ihr könnt alle Bilder natürlich wie immer zum vergrößern anklicken.
1. Reihe: helles Grau mit bisschen silber Glitter, glitzerig-schimmeriges Beige, glitzerig-.schimmeriges Mittelbraun, glitzerig-schimmeriges Dunkelbraun, glitzerig-schimmeriges Rehbraun.
2. Reihe: mattes rötliches Beige, mattes helles Beige, mattes dunkles Braun, mattes Graubraun, mattes Schwarz.


Und einmal Armswatches, die Farbe ist mit dem Finger aufgenommen und alles ohne Base. Wie man sieht haben die Farben alle eine unterschiedliche Qualität. Die 1. Farbe in der ersten Reihe hinterlässt nur ganz zart Farbe und leicht Glitterstückchen, die Farbe ist auch total hart und irgendwie trocken, genauso wie die 3. Farbe 1. Reihe.
Die anderen haben eine bessere Farbabgabe, manche sind sehr krümelig, vor allem das Dunkelbraun aus der 2. Reihe hat auch einen relativ starken Fallout. Außerdem haben sie alle eine irgendwie weiche pudrige Konsistenz.


Hier hatte ich ein AMU geschminkt, sorry für die blöde Belichtung.
Ich habe den 2. Farbton aus der ersten Reihe im vorderen Drittel, und das glitzerige Dunkelbraun (4. Ton, 1. Reihe) in den hinteren 2 Dritteln verwendet. Verblendet habe ich mit dem matten hellen Beige und das matte Graubraun habe ich zum Abdunkeln der Lidfalte und des äußeren Augenwinkels benutzt.

Leider werden alle AMUs, die ich bisher mit der Palette geschminkt habe, zu einem einheitlichen Farbbrei, die Farben mischen sich beim pinseln alle ineinander. Ich schätze, das liegt an dieser komisch pudrigen Konsistenz, die Lidschatten haften kaum am Lid und ich habe schon eine extrem haftende Base (Sans Soucis) benutzt. Nyx hat auf jeden Fall teilweise echt tolle Paletten, die "butt naked" oder die "Winter in Moscow" finde ich beide unglaublich gut.
Ich persönlich finde diese 10er Paletten gar nicht so toll, schade...

Donnerstag, 20. September 2012

[Review:] Inglot Freedomsystem und Lidschatten

Sorry, dass es zur Zeit fast nur Reviews gibt, aber ich habe mich an einem Tag mal hingesetzt und viele Fotos geknipst, die ich jetzt alle mal verwerte. Ich bin oft nach der Arbeit einfach nur fertig und müde. Aber ab dem Wochenende werde ich mich bessern und mal wieder ein paar AMUs zeigen.

Heute geht es also um die Inglot Lidschatten aus dem Freedomsystem, die mir die Liebste meines Bruders in Polen geshoppt hat. Die Palette wollte ich eigentlich gar nicht, aber sie war so süß und hat mir eine gekauft.


Ich habe 3 Lidschatten bestellt, der Dunkelblaue war so nicht geplant, ich dachte, er wäre eher in Richtung "Plumage" von Mac. Das war aber wohl nichts :)

Die eckigen Refills kosten umgerechnet so um die 3 Euro und die Palette war auch recht günstig, da habe ich aber keinen genauen Preis. Ich habe leider auch keine genaue Gewichtsangabe der einzelnen Lidschatten, aber ich denke, so um die 2 - 3g ist drin. Es gibt noch günstigere Refills, die sind rund und enthalten etwas weniger Produkt.

vlnr: Double SP. 483, Pearl 434, Pearl 420
Das sind die Farben, die ich mir ausgesucht habe: ein mattes, seidiges Dunkelblau mit winzigem Glitter, ein schimmerndes Taupe und ein schimmerndes hmm... dunkelbeige-taupe Mischdingsi.
Allerdings hat Inglot eine hammermäßige Farbauswahl, ich werde mir mit Sicherheit noch viele andere Farben shoppen lassen!


Hier habe ich dann einmal Fingerswatches auf dem handrücken für euch, ohne Base und nur einmal in der Farbe rumgerührt. Die Farbabgabe st der Knaller, obwohl ich auch ganz gern mittelmäßig pigmentierte Lidschatten mag.
Die beiden taupigen Farben kann man super zusammen und auch solo tragen, den dunkelblauen mag ich gerne zu einem Dunkelgrün um mir ein Petrol draus zu mixen. Die Haltbarkeit lässt keine Wünsche offen, ich trage allerdings immer eine Base.


Und noch ein paar Worte zu den Paletten aus dem Freedomsystem; wenn die Pfännchen drin sind, bekommt man sie nur noch mit einem Trick raus. Man fährt mit dem Magneten des Deckels so lange am Pfännchenrand entlang, bis das Pfännchen vom Magneten hochgezogen wird.

Ich kann diese Lidschatten sehr empfehlen, die polnischen Preise sind unglaublich und ich glaube, auf dem deutschen Markt sind diese Refills auch nicht so teuer. wenn ihr die Gelegenheit habt, schaut euch mal bei Inglot um.

Montag, 17. September 2012

[Review:] Benefit Benetint Lip Balm

Heute gibt es nur eine ganz kurze Review von mir, danach verziehe ich mich direkt ins Bett, ich habe so Migräne und Übelkeit.
Ich möchte euch den Benetint Lip Balm von Benefit vorstellen.


Für 19,95€ bekommt ihr einen Glastiegel mit 7gLip Bam. Der Balm ist schön rot und duftet nach Rosen, nicht zu penetrant, zum Glück, ich mag keinen Rosenduft in irgendwelchen Produkten. Das Design ist typisch Benefit, es hat dieses gewisse Etwas, ich persönlich mag Benefitprodukte sehr gern leiden.
Der Balm ist fest, schmilzt aber, sobald man mit dem Finger drangeht. Man sieht übrigens keine Tatscher drin, denn die Oberfläche wird wieder glatt.
Für Unterwegs mag der Tiegel nicht für jede geeignet sein, da man ja doch mit den Fingern rein muss.


Der Balm gibt eine zarte rotpinke Farbe und einen schönen Glanz ab. Die Pflegewirkung ist schon vorhanden, ich merke recht schnell, wenn ein Produkt nicht so toll pflegt. Bei diesem Balm habe ich nicht das Gefühl, schnell nachlegen zu müssen.
Er schmeckt übrigens nach nichts, das finde ich sehr angenehm und der Duft verfliegt auch recht schnell.
Der Balm ist auf keinen Fall so haltbar wie das flüssige Benetint!


Die Lippen färbt der Balm nur zart ein, ich finde es genau richtig für einen frischen Touch Farbe, die wirklich sehr natürlich aussieht.
Auf einem Blog habe ich vor Kurzem ein DIY-REezept für einen Lip Balm mit einem Liptint (ich vermute, es war der von Catrice) und Vaseline gesehen, das Ergebnis sah dem Benetint hier sehr ähnlich, leider weiß ich gar nicht mehr, welcher Blog das war. Vielleicht weiß ja jemand, welchen Blog ich meine und mag mir den Link da lassen.

Ich finde den Lip Balm auf jeden Fall empfehlenswert, da man mit dem Inhalt lange hinkommt und die Farbe echt frisch aussieht und immer geht.

Sonntag, 16. September 2012

[Rezept:] Chai Latte Muffins mit Zimtkruste

Gestern Abend Nein heute (der Post sollte erst morgen online gehen)  habe ich spontan das Muffinbackblech rausgeholt, denn ich hatte total Lust zu backen. Allerdings war mein Vorratsschränkchen eher leer, dabei wollte ich eigentlich Muffins mit Birne und Schoki machen.

Naja, zum Ende hin sind es dann Chai Latte Muffins mit Haselnuss und Zimttopping geworden.
Das Rezept ist eher zusammengewürfelt und frei Hand gemacht worden.

Zutaten:

  • 200g Mehl
  • 50g gemahlene Haselnüsse
  • 1TL Backpulver
  • 1 Tütchen Vanillezucker
  • Zimt (habe 1-2 TL genommen)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Portionsbeutel Chai Latte (von Krüger)
  • 50ml Milch
  • 50g Zucker (habe Rohrzucker genommen)
  • 80g Butter
  • 2 Eier
Und fürs Topping:

  • 2 TL Butter
  • 2 TL Zucker
  • 2 TL Zimt


So geht's:

Ofen (Ober- Unterhitze 180°C) vorheizen.
Zuerst das Mehl, die gemahlenen Haselnüsse, Backpulver, Vanillezucker, Salz und Zimt in einer Schüssel vermischen.
Die Milch in einen Becher geben und mit dem Chai Latte Pulver vermischen.
Butter und Zucker schaumig rühren, dann die beiden Eier einzeln hinzugeben und schön cremig rühren.

Das Buttergemisch und die  Chai-Milch gebt ihr jetzt zu den trockenen Zutaten und verrührt das Ganze, bis ein schöner Teig entsteht. Den Teig teilt ihr jetzt auf 12 Muffinförmchen auf.

Für das Topping vermischt ihr Butter, Zimt und Zucker und gebt davon dann ein wenig auf den Muffinteig. Das kommt dann für 20 Minuten in den Ofen und fertig :)

[Review:] Bobbi Brown Twilight Nagellack

Zusammen mit dem Twilight Night Shimmer Ink durfte der passende Nagellack bei mir einziehen. Normalerweise würde ich mir ja so einen teuren Lack nicht kaufen, aber naja.. ich fand die Farbe auf Swatches im Netz so hübsch :)


Bei Parfumdreams  habe ich den Lack für 17,95€ bekommen, enthalten sind 11ml und die Versandkosten sind bei dem Artikel auch gleich geschenkt.


Der Lack ist eine Mischung aus Antrazith, Zartbitterschokibraun und Aubergine mit silbernem, pinkem und lila minimicrokleinem Schimmer, also farblich dem Liner sehr ähnlich.
Die Flasche ist aus Glas und vom Design her sehr schlicht, typisch Bobbi Brown eben.


Die Haltbarkeit ist sehr gut, ich habe den Lack seit Dienstag Abend drauf (heute ist Sonntag) und nur an der linken Hand habe ich Tipwear, bin aber auch Linkshänderin. Ja, ich habe mit dem Lack abgewaschen, geduscht, Händedesinfektion benutzt und in der Schule und im Büro gearbeitet und er sitzt fast noch wie am ersten Tag.

Ich kann den Lack also empfehlen.

Samstag, 15. September 2012

[Review:] L'Oreal Color Riche Caresse 301 & 202

Heute möchte ich euch die Color Riche Caresse Lippenstifte von L'Oreal vorstellen.
Ich fand die Lippenstifte auf Swatchbildern im Netz immer so schön und habe mich von daher entschieden, mal welche zu kaufen. Außerdem sind die Beiden (neben dem von Mac) meine teuersten Lippenstifte, ich kaufe sonst eigentlich immer nur die ganz günstigen Marken.


Gekauft habe ich die Lippenstifte bei Douglas online, zu je 10,95€. Ob das jetzt normal, oder doch teurer als in der Drogerie ist, kann ich leider nicht sagen. Auf L'Oreal habe ich in der Drogerie noch nie geachtet, diese teuren Drogeriemarken blende ich quasi immer aus :)
Naja egal, für den Preis erhaltet ihr 4,5ml Lippenstift. Ich habe mich für die Farben 301 Dating Coral und 202 Impulsive Fuchsia entschieden.


Die Lippenstifte kommen in einer goldfarbenen Hülse, die nochmal von einer eckigen transparenten Plastikhülse umschlossen ist. Der Deckel hat oben fast die gleiche Farbe wie der Lippenstiftinhalt an sich, nur in metallic. So kann man die Farben leichter auseinanderhalten, wenn man die Lippenstifte in einer Kiste stehend gelagert hat.
Joa, das Design ist jetzt nicht so meins, aber es kommt ja auf den Inhalt an.

oben Dating Coral, unten Impulsive Fuchsia
Dating Coral ist ein hübsches, eher orangiges Koralle, Impulsive Fuchsia ist ein schönes, gaaanz leicht blaustichiges Pink. Beide Farben glänzen schön, enthalten aber keinen Glitzer oder Schimmer.
Die Lippenstifte tragen sich sehr  angenhem, ein wenig wie Labello. Allerdings pflegen sie jetzt nicht so dol, trocken aber auch nicht aus.
Sie duften lecker süßlich, leider komme ich nicht drauf, wonach sie riechen. Himbeeren oder so.. aber ganz dezent. Impulsive Fuchsia hält bei mir länger durch, als Dating Coral, weil er bei mir die Lippen ganz minimal verfärbt. Trotzdem sind nach maximal 2 Stunden die Farben verschwunden. Bei der glossigen Textur aber auch kein Wunder und ich habe mich da bewusst für entschieden :)


So, wie man sieht ist Dating Coral ganz dezent, bei mir ein "geht immer" Lippenstift. Die Farbe hält sich sehr im Hintergrund und man sieht trotzdem frisch aus. Eventuell bekommt man die Farbe mit layern deckender.


Impulsive Fuchsia in einer Schicht, mit 2 wird er definitiv deckender und kräftiger. Die Farbe ist total genial, ein richtig schönes Pink, dass mich total an reifes Beerenobst erinnert! Yummy!

Ja, also ich kann die Lippenstifte guten Gewissens empfehlen, wenn man denn bereit ist, für nicht so lang haltbare Farbe soviel Geld auszugeben. Ich finde die jedenfalls sehr gut und werde mir auf jeden fall noch den Mauve Cherie zulegen, der ja leider ausverkauft war.

Mittwoch, 12. September 2012

[Review:] Inglot AMC Gel Eyeliner 87 & 75

Meine liebe Fast-Schwägerin hat mir aus Polen unter anderem diese beiden Eyeliner von Inglot mitgebracht, den Gel Eyeliner in der Farbe 87 (Türkis) und 75 (fast schwarzes Lila).



Die Eyeliner sind matt, ich denke die sind alle matt, nicht nur meine Farben.
Sie kommen in einem transparenten Plastiktöpfchen mit schwarzem Schraubdeckel, auf den ersten Blick sieht es stark nach einem Glaspott aus, aber für den Preis ist auch Plastik in Ordnung.


Enthalten sind 5,5 Gramm für umgerechnet ca. 8 Euro (habe den Kassenbon verlegt), im deutschen Inglotstore müsst ihr (glaube ich) um die 15 Euro zahlen, ganz genau weiß ich es nicht. Die Eyeliner sind nach dem ersten Öffnen ) Monate haltbar. In meinem Türkisen ist schon ein Riss, er lässt sich allerdings genauso cremig aufnehmen wie als er ganz neu war.


Hier sehr ihr einmal einen Swatch der beiden Farben, sie sind beide noch nicht ganz trocken auf dem Bild. Allerdings trocknen sie auch nicht vollständig matt.
Der Liner ist eher fest, geht man aber mit dem Pinsel an die Oberfläche wird sie cremig und man nimmt eine gute Menge mit dem Pinsel auf. Auftragen lässt sich die Farbe auch in einem Rutsch, bei dicken Linien muss man eventuell noch einmal nachnehmen.

Ich poste euch noch ein Tragebild von einem AMU, ein aktuelles Bild mit nur dem Liner habe ich nicht hinbekommen, ich war gerade beim Fotos machen, da wurde es draußen total dunkel.

Oben Lila, unten Türkis
Ich werde ein besseres Bild nachreichen.

Hat man den Liner aufgetragen, trocknet er schnell, bei Patzern muss man also schnell sein, denn nachd em Trocknen sitzt der Eyeliner bombenfest! Und ich meine wirklich bombenfest, mit Wasser und Seife ging der Handswatch nicht ab und mit Augenmake-up Entferner für normales Augenmake-up habe ich 10 mal mit Druck gerieben, bis er stellenweise abging. Einzig ölhaltiger Entferner bekommt ihn los.
Ich träufle Entferner auf ein Pad und lege es auf mein geschlossenes Auge, damit der Liner einweicht und ohne Rubbeln abgeht.

Den Pinsel solltet ihr direkt nach der Benutzung waschen, bzw. über ein, mit Pinselspray eingesprühtes Wattepad streichen, ansonsten wird der Pinsel steinhart und am nächsten Tag wascht ihr euch einen Wolf.

Der Eyeliner übersteht vermutlich die übelste Partynacht und sitzt auch am nächsten Morgen wohl noch perfekt. Ich kann ihn empfehlen, auch für den Alltag :;)

Dienstag, 11. September 2012

[How to:] Gel Eyeliner auftragen

Heute möchte ich euch mal zeigen, wie ich meinen Eyeliner auftrage.

Ich habe lange gebraucht, um eine ansehnliche Eyeline zu ziehen. Zu Anfang habe ich flüssigen Eyeliner benutzt, aber das war so ein Geschmiere, damit kam ich gar nicht zurecht und die Kajalmethode finde ich gar nicht schön, trifft einfach nicht meinen Geschmack.
Ich glaube so 2009 kaufte ich mir den Creme Eyeliner aus der Geisha-LE von P2, kurz darauf meinen ersten echten Gel Eyeliner von Mac, Macroviolet, den habe ich immer noch und finde ihn sehr toll.

Ich finde den Auftrag mit Gel oder Creme Eyelinern am einfachsten, mittlerweile kann ich auch einen flüssigen Eyeliner oder einen Pen benutzen und es wird was.


Ihr braucht:


Einen geeigneten Pinsel, ich empfehle einen angeschrägten Pinsel, oder einen mit einer dünnen Spitze. Die Pinsel bekommt ihr schon günstig im Drogeriesortiment, zum Beispiel von Rival de Loop Young den Angeschrägten und den Spitzen gibt es bei Manhattan.
Ich nehme immer einen Spitzen, aber ihr könnt nehmen, was euch besser gefällt.


Einen Gel Eyeliner.
Ich nehme am liebsten die von Bobbi Brown, weil die nicht so weich wie die von Essence und Catrice sind, aber auch nicht steinhart und zu trocken. Ich hatte mal einen relativ trockenen von Coastal Scents, damit wird die Linie nicht so schön glatt, sondern franst so aus.

Und so gehts:


Schritt 1:
Mit dem Pinsel Farbe aus dem Eyelinertöpfchen aufnehmen. Ich nehme einen Kosmetikspiegel und halte ihn tief, so dass mein Auge so halb geschlossen ist und ziehe mir an der hinteren Hälfte meines Augenlids so nah am Wimpernansatz wie möglich eine Linie.
Ihr braucht das Lid dabei nicht straff ziehen, so wie manche Mädels das machen, das gibt Falten ;)


Schritt 2:
Jetzt zeichne ich ganz vorsichtig (wenn ihr Übung habt, geht das auch schneller) den Rest der Linie, ganz nah an den Wimpern. Dazu halte ich den Spiegel immer noch tief und mein Auge ist halb geschlossen.


Schritt 3:
Ich zeichne mit dem Pinsel eine Linie schräg nach oben, Richtung Augenbrauenende, ebenfalls mit halb geschlossenem (oder ganz geschlossenem) Lid.


Schritt 4:
Jetzt verbinde ich das Ende meines eben gezeichneten "Schwänzchens" mit meiner Linie, ich ziehe damit bis zur Mitte des Augenlids die Farbe etwas oberhalb meines ersten Lidstrichs nach.


Schritt 5:
Die entsandene Lücke male ich mit dem Eyeliner aus.


Schritt 6:
Wimpern tuschen und danach gehe ich mit dem Pinsel nochmal in den Eyeliner und male mir den oberen Innenlidrand an, damit die helle Haut nicht so durchschimmert. Das mache ich aber nicht immer, nur wenn ich dran denke.

Das wars auch schon, mit etwas Übung geht es bald fix von der Hand. Zu Anfang habe ich Ewigkeiten für einen Lidstrich gebraucht, mittlerweile geht das Ruckzuck. Falls ich etwas nicht ausführlich genug erklärt habe, lasst es mich wissen :)

Samstag, 8. September 2012

Mac on Hold... Ich weiß ja nicht so genau

Ich habe mir vor Kurzem den "On Hold" Lippenstift von Mac gekauft, aus dem Grund,weil er ein Dupe zum "Cyndi" sein soll. Den Cyndi hatte ich nie, aber er sah im Netz immer sooo schön aus und total nach meinem Beuteschema. Ich mag für die Lippen super gerne Farben, die schön fruchtig und frisch aussehen, der Cyndi war für mich auch so ein Kanditat.
Als ich den On Hold ausgepackt und probehalber getragen habe, war ich leicht enttäuscht. Ich fand ihn nicht übel, aber das "Wow!"-Gefühl fehlt irgendwie. Ich bin mir immer noch sehr unsicher, ob die Farbe an mir was her macht.
Alle Bilder lassen sich, wie immer, durch anklicken vergrößern.



Gekauft habe ich ihn bei Douglas online, der Douglas in meiner Nähe führt ja kein Mac (oder Benefit, oder Bobbi Brown...) für 18,50€. Ich finde er duftet nach Lippenstift mit einem Hauch Vanille, aber so vom Hocker haut mich das jetzt nicht. es gibt ja viele Bloggerinnen, die davon schwärmen, ich aber nicht :)

Die Farbe sieht am Stift selbst ja eher rotbraun mit winzigem, dezent goldenem Schimmer aus.


Auf dem Handswatch bekommt er aber einen leichten pinken Farbstich, als ich den Stift zum ersten Mal hochdrehte, dachte ich ja, dass ich nachher fuchsfarbene Lippen trage.
Er hält übrigens schon recht lange, 3 Stunden ohne Essen und trinken, aber danach Quark und Kartoffelecken hat er nicht überlebt. Er ist relativ trocken, bevor ich ihn nutze, creme ich meine Lippen ein, mit einer "unfettigen" Lippenpflege.

Swatch am Fenster - eher warmes Tageslicht

Swatch im Badezimmer - eher kaltes Tageslicht
Und einmal aufgetragen :) Im Badezimmer

Auf dem Foto trage ich übrigens den Bobbi Brown Twilight Night Shimmer Ink, Benefit They're real Mascara, Eyebrightener Stift in rosa von P2, Blush ebenfalls von P2 aus der Ethnic Touch LE und das helle graubraun aus der Sleek Paraguaya-Palette als Brauenpuder.

Und ich weiß immer noch nicht, ob ich ihn nun langweilig, oder hübsch finden soll :/ Tragegefühl und Haltbarkeit find ich nämlich echt gut, aber wie gesagt, mir fehlt das "Wow!"

Freitag, 7. September 2012

Bla Bla und eine Gewinnspielteilnahme

Heidewitzka war das eine anstrengende Woche!
Ich muss mich immer noch ein wenig dran gewöhnen, dass ich jetzt keine Teilzeitstelle mehr habe, sondern Vollzeit und auch noch Berufsschule. Ich meine der Montag geht durch, den ganzen Tag im Büro und Dienstag ist es am Besten, da habe ich nur Schule und um 13.20 Feierabend. Ich brauche 45 Minuten nach Hause, das passt. Mittwoch habe ich erst Schule und arbeite danach noch bis so 17 Uhr, Donnerstag dann wieder 9 Stunden im Büro und Freitags zum Glück "nur" 7...
Aber das ist echt krass, ich hoffe, ich gewöhne mich schneller :) Heute habe ich dann auch prompt mein Mittagessen zuhause vergessen und bin dann nach der Arbeit schnell in den nächsten Laden und werde mir gleich ganz ungesunde, aber superleckere Pizzabaguettes reinziehen. Mmmhhh, die brutzeln gerade im Ofen :D Und heute mache ich nichts mehr, nur ab aufs Sofa, Katzen knuddeln.


Und dann möchte ich noch auf Lenis Gewinnspiel hinweisen, ihr Blog feiert 2-monatige Existenz und mittlerweile 88 Leser, wenn man die Verfolgungsmöglichkeiten zusammenzählt.
Falls ihr den Blog noch nicht kennt, schaut mal vorbei, sie hat so eine liebe Art zu schreiben und strahlt so süß auf ihren Bildern und ist sooo hübsch. Ich bin ein Leni-Fan :) Und das ist nicht geschleimt, ich finde sie wirklich toll.

Es gibt übrigens 2 Sets zur Auswahl:



und



Für mehr Infos, schaut bei ihr doch einfach vorbei.
Ich drücke mir jetzt ganz dreist die Daumen und euch natürlich auch, falls ihr teilnehmt.
Habt einen entspannten Freitag! :)

Mittwoch, 5. September 2012

(Produkttest:] Lebepur Bio Smoothies

Vor 3 Wochen wurde ich angeschrieben, ob ich nicht Interesse hätte, die Bio-Smoothies in Pulverform von Lebepur.de zu testen. Ein paar Tage später hielt ich mein Testpaket in den Händen, vielen Dank nochmal dafür und für den lieben E-Mail-Kontakt.


Mein Testpaket enthielt 1 Handshaker, mit einem hübschen pinken Deckel. Der Shaker fasst 500ml und hat einen Siebeinsatz damit Pulver und Flüssigkeit ordentlich vermischt werden, eine kleine 40g Tüte Geschmacksrichtung Apfel-Brombeere und 200g rote Beete und Beeren.

Lebepur besteht aus Bio Obst und Gemüse, gefriergetrocknet um die Vitamine zu erhalten und gemahlen, somit eignet es sich zum Anrühren von Smoothies, Milchshakes und Joghurts.
Das Set das ich bekommen habe, gibt es aktuell nicht im Shop zu kaufen, generell ändert sich das Sortiment manchmal. Vor einiger Zeit gab es zum Beispiel gefriergetrocknetes Gemüse zum Knabbern, das interessiert mich sehr, ich hoffe, es kommt noch einmal rein. Mir fehlen meine Chips abends ja doch manchmal ;)

Eine 200g Packung Lebepur kostet übrigens 9,90€, zur Zeit sind 3 verschiedene Sorten erhältlich und man mischt 3 Esslöffel Lebepur mit 200ml Wasser oder anderer Flüssigkeit.
Ihr findet auf der Homepage übrigens Rezeptideen, aber ihr könnt auch einfach mal ausprobieren, wie es euch am besten schmeckt.



Apfel-Brombeer schmeckt sehr säuerlich, Brombeeren sind ja von Natur aus schon etwas sauer und ich stelle mir vor, dass der enthaltene Apfel auf jeden Fall eine grüne Sorte ist, weiß ich aber nicht. Ich habe Apfel-Brombeere pur mit Wasser vermischt (also als Smoothie) getrunken, morgens bevor ich zur Arbeit los bin, also wirklich 5 Minuten vorm Fußmarsch zur Bahn und das bekommt mir nicht so gut, ist mir zu sauer, davon muss ich Aufstoßen.
Lecker ist es allerdings, wenn man sich eine Mango mit bisschen Wasser püriert und Lebepur Apfel-Brombeere mit reinmischt. Superfruchtig :)



Lebepur rote Beete und Beeren schmeckt nicht so sauer, eben eher beerig, die rote Beete schmecke ich jetzt nicht so doll raus, mein Verlobter trinkt es sehr gerne als "Frühstücksdrink". Kennt ihr diese Frühstücksdrinks aus dem Kühlregal (gibt es die noch)? Mit Früchten, Joghurt oder Milch und Müsli drin.. Er nimmt sehr gern eben das Pulver (3EL) 200ml Milch und zarte Haferflocken. ordentlich durchmixen, 5 Minuten stehen lassen und rein damit.
Mag ich auch sehr gern, ich stelle es mir als eine schnellere Alternative zu meinem normalen Frühstück (gefrorene Beeren, Milch und Haferflocken, wenn ich nicht gerade meine Diätshakes trinke) vor, weil es einfach schneller geht und man es trinken kann.
Diese Sorte schlägt mir auch nicht auf den Magen, so wie die Apfel-Brombeere.

Nicht so toll finde ich diese großen Klumpen, sehr ihr ja auf dem letzen Foto. Sie haben die Größe einer Brombeere und ich dachte am Anfang auch, dass es evtl. ganze Früchte wären, ist aber Pulver und die lösen sich im Schüttelbecher nicht auf. Also gebe ich es vorher in eine Schüssel und zerdrücke die Klumpen.
Ob das jetzt ein Montagsprodukt war, eventuell Feuchtigkeit gezogen hat, weiß ich nicht.

Ich finde das Produkt sehr abwechslungsreich und nutze es sehr gern, wenn ich Morgens verschlafen habe und unter Zeitdruck bin. Es ist einfach anzumischen und schmeckt, uns jedenfalls und ersetzt mir manchmal meine Portion Obst am Tag :)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...