Dienstag, 11. September 2012

[How to:] Gel Eyeliner auftragen

Heute möchte ich euch mal zeigen, wie ich meinen Eyeliner auftrage.

Ich habe lange gebraucht, um eine ansehnliche Eyeline zu ziehen. Zu Anfang habe ich flüssigen Eyeliner benutzt, aber das war so ein Geschmiere, damit kam ich gar nicht zurecht und die Kajalmethode finde ich gar nicht schön, trifft einfach nicht meinen Geschmack.
Ich glaube so 2009 kaufte ich mir den Creme Eyeliner aus der Geisha-LE von P2, kurz darauf meinen ersten echten Gel Eyeliner von Mac, Macroviolet, den habe ich immer noch und finde ihn sehr toll.

Ich finde den Auftrag mit Gel oder Creme Eyelinern am einfachsten, mittlerweile kann ich auch einen flüssigen Eyeliner oder einen Pen benutzen und es wird was.


Ihr braucht:


Einen geeigneten Pinsel, ich empfehle einen angeschrägten Pinsel, oder einen mit einer dünnen Spitze. Die Pinsel bekommt ihr schon günstig im Drogeriesortiment, zum Beispiel von Rival de Loop Young den Angeschrägten und den Spitzen gibt es bei Manhattan.
Ich nehme immer einen Spitzen, aber ihr könnt nehmen, was euch besser gefällt.


Einen Gel Eyeliner.
Ich nehme am liebsten die von Bobbi Brown, weil die nicht so weich wie die von Essence und Catrice sind, aber auch nicht steinhart und zu trocken. Ich hatte mal einen relativ trockenen von Coastal Scents, damit wird die Linie nicht so schön glatt, sondern franst so aus.

Und so gehts:


Schritt 1:
Mit dem Pinsel Farbe aus dem Eyelinertöpfchen aufnehmen. Ich nehme einen Kosmetikspiegel und halte ihn tief, so dass mein Auge so halb geschlossen ist und ziehe mir an der hinteren Hälfte meines Augenlids so nah am Wimpernansatz wie möglich eine Linie.
Ihr braucht das Lid dabei nicht straff ziehen, so wie manche Mädels das machen, das gibt Falten ;)


Schritt 2:
Jetzt zeichne ich ganz vorsichtig (wenn ihr Übung habt, geht das auch schneller) den Rest der Linie, ganz nah an den Wimpern. Dazu halte ich den Spiegel immer noch tief und mein Auge ist halb geschlossen.


Schritt 3:
Ich zeichne mit dem Pinsel eine Linie schräg nach oben, Richtung Augenbrauenende, ebenfalls mit halb geschlossenem (oder ganz geschlossenem) Lid.


Schritt 4:
Jetzt verbinde ich das Ende meines eben gezeichneten "Schwänzchens" mit meiner Linie, ich ziehe damit bis zur Mitte des Augenlids die Farbe etwas oberhalb meines ersten Lidstrichs nach.


Schritt 5:
Die entsandene Lücke male ich mit dem Eyeliner aus.


Schritt 6:
Wimpern tuschen und danach gehe ich mit dem Pinsel nochmal in den Eyeliner und male mir den oberen Innenlidrand an, damit die helle Haut nicht so durchschimmert. Das mache ich aber nicht immer, nur wenn ich dran denke.

Das wars auch schon, mit etwas Übung geht es bald fix von der Hand. Zu Anfang habe ich Ewigkeiten für einen Lidstrich gebraucht, mittlerweile geht das Ruckzuck. Falls ich etwas nicht ausführlich genug erklärt habe, lasst es mich wissen :)

Kommentare:

Tina hat gesagt…

Das hast du sehr gut erklärt. Ich hatte früher auch Probleme gehabt, doch Übung mach den Meister =D

kunterdunkle hat gesagt…

Tolle Erklärung =^.^=
Muss auch unbedingt mal mehr üben. Bisher bin ich ein Flüssig-Eyeliner-Monster, der Wechsel fällt mir schwer [Wollte es aber unbedingt ausprobieren, nachdem man überall so viel Gutes liest].

Sandra Zauberschwalbe hat gesagt…

Yay, danke :)

Ich finde Gel Eyeliner einfach am einfachsten und es freut mich, wenn der Post hilfreich ist.

haya1412 hat gesagt…

Schöner Post, ich möchte auch nicht mehr ohne meinen Gel-Eyeliner ;) Für mich auch das beste und am einfachsten aufzutragen. Ich habe einen Pinsel von Catrice, an dem befinden sich abgeschrägte und spitze Pinselspitzen ;) Der ist nicht schlecht, allerdings emfindlich beim säubern :/

<33

Astrid Bambi hat gesagt…

:) Du hast von mir einen Award verliehen bekommen und wurdest getaggt.!

http://bambiswelt89.blogspot.de/2012/09/hallo-ich-freue-mich-riesig-uber-diesen.html

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...