Dienstag, 4. Dezember 2012

[Rezept:] Gemüse-Seelachs-Gratin

Heute habe ich mal wieder ein Rezept, dass ich euch gerne zeigen möchte. Irgendwie wird mein Blog ein halber Kochblog, aber was soll, ich liebe es zu kochen und zu backen :)

Das Rezept habe ich mir heute Abend spontan ausgedacht und es bei einem gemütlichen Filmabend mit meinem Schatz verputzt. Snatch, falls ihr den noch nicht kennt, schaut ihn euch mal an, einer meiner Lieblingsfilme. Ich hab den so oft gesehen, ich kann ihn halb mitsprechen.

Nun aber zum Rezept. Das ist übrigens seeeehr "soßenlastig", wenn ihr das nicht mögt, lasst die Milch weg.


Ihr benötigt für eine große Auflauform:


  • einen Beutel TK-.Blumenkohl (natürlich geht Frischer auch)
  • ein paar Karotten
  • so 8 - 10 Champignons
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 2 kleine Kohlrabi
  • 4 TK-Seelachsfilets
  • 1 Becher Sahne (und 200ml Milch)
  • Petersilie
  • 1 Zehe Knoblauch
  • Salz
  • Pfeffer
  • ein halber TL Gemüsebrühe
  • etwas Muskat
  • Zitronensaft
Und so geht's:

Seelachsfilets auftauen lassen, ich habe die Taufunktion meiner Mikrowelle benutzt.
Dann habe ich die Kohlrabi und Karotten  geschnibbelt und mit dem Blumenkohl einem Topf mit Salz und einen Hauch Gemüsebrühe für 3 Minuten kochen lassen.


Die Fischfilets habe ich in eine Auflaufform gelegt und gesalzen, gepfeffert und Zitronensaft drübergegeben. Ich hatte nur diesen konzentrierten Kram, paar Spritzer reichen.
Danach habe ich die Champignons in Scheiben und die Frühlingszwiebeln in Ringe geschnitten und über den Fisch gegeben.


Nun wird das (vorher abgegossene) Gemüse darüber gegeben.
Ich habe die Sahne und die Milch mit Petersilie, Salz, Pfeffer, etwas Muskat und Gemüsebrühe vermischt und abgeschmeckt und die Knobizehe reingerieben. Das kommt über den Auflauf und dann noch schön mit Käse belegen.

Ich habe die ganze Geschichte für 25 Minuten bei 200°C Ober- Unterhitze, und für 5 Minuten nochmal bei 250°C überbacken lassen.



Der Fisch war wunderbar zart und saftig, und das Gemüse nicht zu matschig, einfach super lecker. Dazu passt hervorragend Reis, Kartoffeln sicher auch. Die lassen wir Abends jedoch weg, wegen meiner LOGI-Ernährungsweise.

1 Kommentar:

Lie hat gesagt…

Mhmmm.. das sieht extrem lecker aus!:) Toll♥
Hast du vllt. Lust an meiner Blogvorstellungsrunde teilzunehmen?:)
LG

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...