Freitag, 4. Januar 2013

[Rezept:] Tagliatelle in Vanille-Carbonara

Ich habe gestern im Internet rumgestöbert und ein total tolles Rezept gefunden. Grund für meine Suche war der morgige Besuch meiner Schwiegereltern, ich möchte ihnen was schönes Kochen. Das Rezept fand ich recht simpel, aber mit dem gewissen Etwas, das Originalrezept stammt von Culinaria Ungaria, ich habe es etwas abgewandelt und testweise heute schonmal für mich und einen guten Freund gekocht.

Ihr benötigt (2 Personen plus je ein Nachschlag ;):
  • Tagliatelle (ca. 350g)
  • 100g Feldsalat
  • 100g Bacon
  • 1 Schalotte
  • Parmesan (ca 100g)
  • 4 Eigelb
  • 1 Vanilleschote
  • etwas Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • rosa Pfeffer

Und so gehts:

Nudeln nach Packungsanweisung kochen. Wärend das Wasser im Topf erhitzte habe ich den Bacon in Streifen geschnitten, die Eier getrennt und die Eigelbe in eine große Schüssel gegeben. Dann habe ich den Salat gewaschen, getrocknet und von den Enden befreit und die Schalotte fein gewürfelt. Von der Vanilleschote habe ich das Mark ausgekratzt und die Schote beiseite gelegt, der Parmesan wird gerieben.
 Dann habe ich die Nudeln ins Wasser gegeben, Kochzeit war bei meinen 6 Minuten. Sobald die Nudeln im Wasser sind, habe ich das Olivenöl in eine Pfanne gegeben und erhitzt und darin den Bacon angebraten und die Schalotte glasig werden lassen. Die Vanilleschote habe ich mit hinzugegeben und nach einigen Minuten wieder entfernt.
Während alles kochte und brutzelte habe ich die Eigelbe mit wenig Salz und Pfeffer gewürzt und mit dem Parmesan vermengt. Die Nudeln werden abgegossen, fangt ein wenig Nudelwasser auf und gebt es zu der Ei-Käsemischung. So um die 5 EL.
Jetzt gebt ihr zu dieser Mischung die Bacon-Zwiebelmischung und rührt das Ganze gut durch. Die Nudeln kommen nun wieder in den Topf und werden mit der Mischung vermengt. Den Feldsalat rührt ihr nun mit hinein und verteilt es auf die Teller. Zerstoßener rosa Pfeffer drüber und fertig.

Es ist unglaublich lecker, die Vanille schmeckt man kaum heraus, sie gibt aber ein wenig Aroma.
Das kann ich morgen guten Gewissens für meine Schwiegereltern kochen, es geht verdammt schnell, keine 20 minuten und macht auch optisch etwas her.

Kommentare:

Paula Nijazova hat gesagt…

Das ist bestimmt sehr lecker! :)

Sandra Zauberschwalbe hat gesagt…

Aber ja, super lecker :)

shalely hat gesagt…

Ich muss auch sagen, dass das wirklich sehr gut klingt. Mit der Vanille ist es bestimmt etwas besonderes.
Liebe Grüße und ein tolles Wochenende

Greeklicious hat gesagt…

lecker :)

kunterdunkle hat gesagt…

Das klingt ja sehr interessant, Vanille ist da ja doch etwas ungewöhnlich :)

BeautyBerry hat gesagt…

Muss ich unbedingt mal ausprobieren!:))

Jasmin hat gesagt…

Das Gericht sah so lecker aus, hab es sofort nach gekocht allerdings hab ich Krabben :) anstatt den Bacon genommen! Liebe grüsse Jasmin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...