Samstag, 27. Juli 2013

[Review:] Rouge Bunny Rouge ♡ Dekadentes Duo ♡ "Samba - Enredo"

Eigentlich hatte ich ha AMUs zu meiner neuen Lidschattenpalette angekündigt, ich habe mich jedoch aufgrund der Hitze kaum geschminkt. Hier scheint die Sonne morgens so doof auf die Wohnung, dass sie total aufheizt und man morgens schon zerfließt, da hatte ich einfach keine Lust. Darum gibt es heute einen Testbericht zum Dekadenten Duo von Rouge Bunny Rouge.
Bis zum 31.07.2013 hat der Shop Summer-Sale, man kann super gut sparen, vor allem, wenn man sich als Blogger dort meldet, dann bekommt ihr auf jede Bestellung 20%, auch auf Sale-Produkte. Ich habe auch schon wieder zugeschlagen, das Paket müsste heute kommen :D

Jetzt aber zum Produkt:


Die Fakten im Überblick:
  • Online erhältlich unter www.rougebunnyrouge.de
  • Preis regulär 31,00 Euro, aktuell im Summer-Sale 18,40 Euro
  • Inhalt Gloss: 3 ml, Inhalt Blush: 3 ml
  • Beide Produkte sind nach dem ersten Öffnen 24 Monate haltbar
  • In drei verschiedenen Varianten erhältlich
Das sagt Rouge Bunny Rouge über die Farbkombi Samba - Enredo:
Heller Lip Gloss in Lavendel-Pink mit kupferroten und goldenen Pigmenten / illuminierendes, flüssiges Rouge in Rosenblüten-Pink


 Das Dekadente Duo ist stiftförmig und hat zwei Seiten. Eine Seite ist für den Gloss, die andere für den cremig-flüssigen Blush. Man kann, wie bei einem normalen Lipgloss die Flakons abschrauben und zieht dann aus dem Flakon das Pinselchen zum Auftrag.
Das Duo ist eher klein, ich habe mich fast ein wenig erschrocken, als ich die Bestellung damals erhielt. Dennoch kommt man bestimmt recht lang mit dem Inhalt aus.
Ursprünglich habe ich mir das Duo für Reisen gekauft, aber verwende es auch so im Alltag, denn die Farben sind so toll <3


 Das ist die Glossseite mit einem ganz gewöhnlichen Plüschapplikator.
Der Applikator nimmt genügend Produkt auf, dass man ihn nicht ständig wieder in den Gloss stippen muss. Der Gloss ist etwas klebrig, ich benutze ihn gerne als Base für einen sheeren Lippenstift. Der Lippenstift hält besser und es ergeben sich schöne Farbspiele.


Der Pinsel für das Blush ist wirklich ein kleiner Pinsel. Er franst nicht aus und man kann das Produkt super auf die gewünschten Hautstellen auftragen. Das Blush ist sehr cremig und lässt sich wunderbar verarbeiten. Es trocknet auf der Haut und hält dann den ganzen Tag.


Ich finde, die Farbbeschreibung von RBR trifft sehr zu. Der Gloss ist transparent Rosa in der Grundfarbe und hat kupferne und goldene Schimmerpartikel. man spürt sie aber nicht auf den Lippen.
Der Blush ist ein frisches Rosa, welches aber nicht unnatürlich aussieht. Generell hat Rouge Bunny Rouge ja viele, viele alltagstaugliche Produkte und Farben. Man sieht nie überschminkt aus.


Hier habe ich euch den Blush mal verblendet, man kann ihn layern, eine Schicht finde ich bei mir zu dezent.


Hier trage ich den Gloss, man kann die roten Schimmies in der Nahaufnahme sehr gut sehen, im "echten Leben", fallen sie nicht so auf. Durch die Schimmerpartikel bekommt der Gloss auf den Lippen eine super interessante Struktur, finde ich.


So, das war meine Review zum Dekadenten Duo von Rouge Bunny Rouge. Für Reisen dank der kompakten Größe super und auch die Farben sind sehr alltagstauglich. ich mag nämlich weder im Urlaub, noch im alltäglichen Leben doll überschminkt sein.

Montag, 22. Juli 2013

[Review & Shoptest:] Badesalz von www.nu3.de

Ich hatte vor ein paar Wochen ein Anfrage in meinem Postfach, ob ich nicht ein Produkt aus dem Onlineshop www.nu3.de ausprobieren möchte.
Ich habe mir also ein Produkt ausgesucht und gleich noch ein zweites, passend zu meiner Auswahl empfohlen bekommen. Der Versand ging ratzfatz und der Kontakt war sehr nett. Vielen Dank nochmals für das liebe Paket :)

Der Shop nu3 die Nährstoffexperten ist recht übersichtlich gestaltet, ihr könnt zwischen den Kategorien Gesundheit, Schönheit, Natur und Sport wählen, ihr bekommt dann die passenden Produkte angezeigt.
Der Shop vertreibt unter anderem Sportlerprodukte, z.B. diese Eiweißshakes, Produkte zum Abnehmen, Nahrungsergänzungsmittel, Hautpflege, Sonnenschutz, Lippenpflege, Duschgele, Bio Honig und andere Biolebensmittel usw. das Angebot ist sehr umfangreich.

Nun kommen wir zu dem Produkt, dass ich mir ausgesucht habe, sowie dem, welches ich dazu empfohlen bekommen habe:


Und zwar habe ich mir das Totes Meer Badesalz pur von DermaSel ausgesucht. Vor allem deshalb, weil Totes Meer Salz gut bei "Reibeisenhaut", einer Verhornungsstörung der Haut, gut sein soll. Normalerweise benutze ich Produkte mit Urea, die ebenfalls helfen sollen, ich dachte aber, dass etwas Neues mal nicht schadet :)

Das Badesalz kommt in einer 500g Packung, die man für ein Vollbad verwenden soll. Der Preis liegt bei 1,39 Euro, was ich durchaus vertretbar finde. Das Badesalz wird in die Badewanne, ins einlaufende heiße Wasser gegeben, danach wird kaltesWasser zugelassen, bis die Temperatur 37°C hat.
Ich empfand das Meersalzbad als sehr angenehm, meine Haut war danach nicht ausgetrocknet. Das werde ich jetzt sicher regelmäßig machen.

Die Totes Meer Körperlotion Hydro, ebenfalls von DermaSel, habe ich dazu empfohlen bekommen und ich muss sagen, es ergänzt sich wunderbar mit dem Badesalz. Es zieht super schnell ein (wer Urea Körpercremes benutzt, weiß, wie lange die dick auf der Haut liegen können), für den Sommer super! Es spendet angenehm Feuchtigkeit und meine Haut is nicht mehr so rau. Ich muss jeden Tag cremen, sonst kratzt meine Haut direkt wieder herum, aber das habe ich auch bei Ureaprodukten.

Von DermaSel bekommt man im Shop auch Tages- und Nachtcreme, Duschgels, getönte Tagescreme, Masken, Shampoos usw. Ich werde auf jeden Fall nochmal stöbern und mir unter anderem ein Shampoo gönnen.

Sonntag, 21. Juli 2013

[TAG:] Wenn ich nicht ich wäre, sondern...

Ich wurde getaggt, yay!
Ich mache bei den meisten Tags so gerne mit und lese sie auch gerne bei anderen. Ich wurde von der lieben Shalely mit dem "Wenn ich nicht ich wäre, sondern..."-Stöckchen beworfen und habe direkt mal mitgemacht. Dieser Tag geistert ja schon gefühlte 100 Jahre durchs Netz, daher tagge ich jetzt niemald spezielles, ihr könnt aber alle mitmachen. lasst mir dann doch euren Link in den kommis da, ich verlinke euch dann im Beitrag dazu :)


    … ein Monat: Oktober
    … ein Wochentag: Samstag
    … eine Tageszeit: 04:32 Uhr
    … ein Planet: Mars
    … ein Meerestier: Garnele
    … ein Tier: Katze
    … eine Richtung: Wosten
    … eine Zahl: Pi
    … ein Kleidungsstück: Flipflops (zählt das? Sind ja Schuhe)
    … ein Schmuckstück: Ring
    … eine Kosmetik: Lippenstift
    … eine Blume oder eine Pflanze: Farn
    … eine Flüssigkeit: Wasser
    … ein Baum: Birke
    … ein Vogel: Spatz
    … ein Möbelstück: Sessel
    … ein Wetter: wechselhaft
    … ein mythisches Wesen: eine Dryade
    … ein Element: Wasser
    … ein Lied: "Sin" Nine Inch Nails
    … eine Filmfigur: Melman aus Madagascar (der ist eindeutig so hypochondrisch wie ich xD)
    ... ein Film: Das letzte Einhorn
    ... ein Körperteil: Kopf
    ... ein Wort: 's geht'n?
    ... eine Eissorte: Himmelblau
    ... ein Auto:  Eins das fährt
    … ein Buch: Momo
    … ein Körpergefühl: hungrig
    … ein Märchen: Schneewittchen
    … eine Stadt: Venedig

Ich hoffe, ihr hattet spaß beim Lesen und vielleicht sogar Mitmachen :)

[Erster Eindruck:] Kiko Colour Party Palette ❤ Generous Earth ❤

Ich habe Kiko geshoppt, zum ersten Mal.
Es ist ja nicht so, dass wir in Hamburg gleich 2 Kikoläden haben, aber da komme ich einfach nicht vorbei und nur wegen Kiko fahre ich auch nicht in ein Einkaufszentrum... Ich mag die Dinger einfach nicht, voll und blöde Menschen und joa :D Also ab in den Onlineshop.

Kiko hat ja derzeit Sommer-Sale und da sind viele Sachen reduziert, ich habe für 8 Produkte keine 40 Euro bezahlt. Die Bezahlung habe ich unkompliziert mit Paypal vogenommen und der Versand aus Italien hat 3 Tage gedauert. Freitag habe ich bestellt, Dienstag kam es an, das Wochenende dazuwischen wird ja nicht gezählt, da UPS Samstags nicht arbeitet.

Heute zeige ich euch also meine Lidschattenpalette. Es ist nicht meine erste Palette von Kiko, ich habe noch ein gebackenes Quattro aus einer anderen LE.

  • Erhältlich in Kiko Shops oder Online bei Kiko
  • Preis: reduziert 8,40 Euro
  • Inhalt 14g
  • nach dem ersten Öffnen 24 Monate haltbar
  • Frühjahr-/ Sommerkollektion 2013

Die Aufmachung finde ich klasse!
Schon allein der Karton in dem die Palette geliefert wird, ist aus einer wunderhübsch bedruckten Pappe mit Struktur, die pinken Kleckse sind erhaben.
Die eigentliche Palette hat in etwa die Größe eine Sleekpalette, nicht ganz exakt, aber fast. der untere Teil ist in einem satinierten Silber gehalten, der Deckel aus glänzendem silberfarbenem Plastik. Hier sieht man jeden Fingerabdruck! Für die Fotos musste ich sie putzen :D
Auch auf dem Deckel sind die Kleckse, die auch auf dem Umkarton zu finden sind, aufgedruckt. Sie lässt sich etwas schwer öffnen, könnte ein Nagellackkiller sein.


Im Inneren der Palette ist ein großer Spiegel zu finden, die 6 Pfännachen mit den Lidschatten und ein doppelseitiger Applikator, die eine Seite ist normal geformt, die andere etwas schmaler und spitzer, damit lässt sich der dunkelste Ton übrigens ziemlich gut als so eine Art smokey Eyeline ziehen.
Für den Notfall kann man den Schwammapplikator bestimmt sogar verwenden, ich mag aber lieber mit Pinseln arbeiten.


So sehen die Lidschatten aus (ja, ich habe sie benutzt, bevor ich Fotos gemacht habe, ich bin so eine schlechte Bloggerin :D).
Die erste Farbe ist ein sehr helles Cremebeige, für mich optimal zum ausblenden, für andere ein schöner Aufheller unter der Braue. Kommt eben auf eure aktuelle Bräune an :)
Der zweite Ton ist Goldkoralle, ähnlich dem Goldrosa aus einigen Sleekpaletten und in einer Nyx-Palette habe ich es auch schon gefunden. Ich mag diese Farbe an sich aber sehr gern, ich habe schon 2 Goldrosas "gepanhittet". Wird bei mir also sehr oft verwendet. Übrigens ist dies der einzige Schimmerton, alle anderen sind matt.
Nummer Drei ist ein gräuliches Mauve, eine tolle Farbe für den Herbst, wie ich finde.
Der vierte Farbton ist ein lilanes Mauve.
Fünf ist ein fast schon taupiges Braun, also ich würde die farbe als lila angehauchtes, kühles Milchschokolade beschreiben.
Und als letztes kommt ein Bitterschokolade, schön als Lidstrich.

Ohne Base geswatcht

Mit Base geswatcht
Man sieht es ganz gut auf dem Bild ohne Base; die Farben krümeln. Ich habe mit der Palette 3 AMUs bisher geschminkt und habe auch Fallout, vor allem von der ganz dunklen Farbe.  Finde ich etwas schade, da der Concealer das allererste ist, was ich morgens draufmache. ich will meine Routine einfach nicht wegen krümelnder Lidschatten umstellen. Abhilfe schafft hier aber ein Kosmetiktuch unterm Auge, wenn man denn daran denkt. Und wenn man die Lidschatten auftupft, krümelt es auch nicht so doll. Wie man sieht, haften die Lidschatten aber recht gut auf dem Bild mit der Base, da krümelt es nicht so stark.
Was mir bisher aber aufgefallen ist, ist dass die 3 mittleren Töne, also die Mauves und das helle Braun sich auf dem Auge sehr ähneln und sich eher zu einem Einheitsbrei vermischen, wenn man blendet. Das könnte unter anderem mit der sehr "glatten" Textur zusammenhängen, vielleicht muss ich auch noch mit meiner neuen Base rumprobieren. Diese glatte Textur haben aber nicht alle Lidschatten, der Schimmernde ist super und auch das dunkle Braun ist irgendwie strukturierter. Ich kann es schlecht beschreiben.
 In den nächsten Tagen stelle ich euch mal ein AMU online, vielleicht auch zwei.

Auf den ersten Blick ist die palette sehr schön, hat aber (für mich) ihre Schwächen.


Montag, 15. Juli 2013

[Review:] The Face Shop Lovely Me:Ex Bebe Lip Essence

Was für ein Name für ein Produkt :D
Meine heutige Review geht um ein Lippenbalsam von the Face Shop, die dazugehörige Lip Maske habe ich euch *hier* schon vorgestellt. Da ich von der Maske sehr begeistert bin, dachte ich, so ein dazugehöriger Balsam kann nicht schaden, vor allem, da ich die Maske eher sparsam anwende.


Die Fakten im Überblick:
  • Leider nur in Asien/ online erhältlich
  • Preis ca. 8 Euro, versandkostenfrei
  • Inhalt 12 ml
  • Mit LSF 15

Der Balsam kommt in einer Plastiktube mit so einem angeschrägten Applikator, ich mag diese Art des Auftragens ja nicht so, aber nun ja, das kann man sich ja nicht aussuchen.Besser als im Pöttchen, es ist unterwegs angenehmer.
Das Design finde ich voll niedlich, mein Bruder hat sich weggeworfen vor lachen, er findet es voll kitschig. Ist also Geschmackssache, mein Liebster hält sich mit seiner Meinung dezent zurück ;)

Der Balsam an sich ist milchig-transparent und riecht minimal zitronig. Von der Konsistenz her ist er eher fest, aber nicht so, dass man ihn mit Gewalt aus der Tube drücken müsste. Er verteilt sich auch angenehm auf den Lippen und klebt nicht, eben wie ein Lippenbalsam so ist. Bei Hitze wird er übrigens nicht total flüssig, läuft also auch nicht in der Tasche aus.
Er glänzt auf den Lippen leicht, aber keinesfalls glossy, sondern Lippenpflege-mäßig.


Er trocknet meine Lippen nicht aus, aber das sit natürlich bei jedem anders. Labello geht bei mir z.B. gar nicht, bei anderen wirkt es wunderbar. Ich trage den Balsam nach Bedarf, meistens einmal täglich, auf. Für mich reicht das von der Pflege her, wie das im Winter aussieht, kann ich natürlich nicht sagen.
Ich bereue den Kauf nicht und kann mir auf jeden Fall vostellen, das Zeug nachzukaufen. Eine der für mich besten Lippenüflegen bisher.


Dienstag, 9. Juli 2013

[EOTD:] Ein AMU mit Sleeks "Oh so special"

Ja, ich habe fast eine Woche nichts gebloggt, aber Mädels, ich hatte Urlaub und habe eben Dinge getan, die man im Urlaub so macht :) Auch wenn ich nicht großartig weg war, ich brauchte einfach mal Zeit für mich. Und das war sowas von nötig, aber jetzt fühle ich mich richtig aufgetankt.
Ich habe mich in der zeit kaum geschminkt, in den zwei Wochen genau zwei Mal, aber da jetzt der Büroalltag losgeht, habe ich mich heute Morgen hingesetzt und war ein wenig kreativ, so kreativ, wie man eben um halb 6 am Morgen sein kann :D

Die Sleekpalette "Oh so special" war ein Zufallsgriff heute morgen und das ist dabei rausgekommen:


Ich habe kein halbgeschlossenes Auge fotografiert, aber dafür 6 (!!!) Mal ein gerade blickendes, offenes Auge, soviel zum Fotografieren in der Früh.


Neben der Sleekpalette habe ich das hier benutzt:
1: Gateau, 2 Gift Basket, 3 Wrapped Up, 4 Bow

 Zuerst habe ich den Tinted Eyebrightener aufbetragen um meine Augenschatten abzudecken, der Brightener ist übrigens total klasse, ein ausführlicher Bericht ist in Arbeit. Mit dem "Eyes wide open"-Stift (Ich habe nur die Brightenerseite benutzt) habe ich den Innenwinkel zusätzlich aufgehellt und ihn auf der Wasserlinie aufgetragen.
Mit dem Paint Pot habe ich das bewegliche Lid grundiert, weil leider meine fast leere Base eingetrocknet ist... Jetzt habe ich die 1 auf dem beweglichen Augenlid aufgetragen und mit 2 die Lidfalte ausschattiert. Mit der 3 habe ich das V ganz ganz minimal leicht verdunkelt und dann Eyeliner drauf und Wimpern getuscht. Ach ja, dann habe ich mir die Augenbrauen nachgezeichnet.

Mir fällt auf den Fotos immer wieder auf, wie leicht ich mich schminke, ich könnte mal ein wenig mutiger sein. Vor allem, da die Brille auch nochmal viel von dem AMU verschluckt.

Ja, das war mein Look von heute :)


Mittwoch, 3. Juli 2013

[Review:] Tony Moly Lemon Seed Cleansing Oil

Heute gibt es einen Bericht zum Cleansing Oil von Tony Moly, welches ich euch schon ganz kurz in meiner Abschminkroutine gezeit habe.

Was ich an dem Cleansing Oil mag ist ganz einfach:
Man benötigt keine Wattepads oder Tücher. Mir hat das Rubbeln am Auge immer sehr wehgetan, ich empfinde Wattepads und Tücher als kratzig (meine Augenpartie ist ein Weichei!) oder ich hatte Ölschlieren auf den Augen bei Duoentferner. Ich habe das Gefühl das meine Augenpartie durch das grobere Entfernen austrocknet und ich hatte teilweise tockene Flechten und Fältchen.
Dadurch dass ich den Druck, den ich auf die Haut ausübe, mit dem Öl und ohne weitere Hilfmittel besser regulieren kann, und lieber 10 Sekunden mehr massiere als zu zerren und reiben, ist meine Haut um die Augen viel besser geworden.
Seit mind. 8 Wochen in Benutzung - sehr ergiebig!

Die Fakten:
  • Nur in Asien/ über das Internet erhältlich
  • Preis zwischen 10 und 14 Euro
  • Inhalt 155ml
  • Nach dem ersten Öffnen 12 Monate haltbar

Das Öl kommt in einer schlanken gelb-transparenten Flasche mit Pumpspender. Auf der Flasche selbst steht vorne dann noch Marken- und Produktname, ein 2 Zitronen, sowie ganz winzig der Inhalt und ein Werbespruch zur "cleansing power of fresh lemon seeds".
Hinten steht dann noch eine ganze Menge auf koreanisch, ich schätze die Anwendungsweise und die INCIs, aber das kann ich leider nicht lesen :D
 Das Öl selbst ist eher dünnflüssig, also nicht vergleichbar mich Olivenöl oder so und es duftet nach Zitronen, nach frischen, wenn auch öligen, Zitronen. Kein Kloreinigerduft, kein Zitronenbonbon. Farblich ist es transparent (eventuell leicht gelblich) gehalten.

Ich brauche ca. einen Pumphub zum Abschminken, ich trage im alltag aber weder Foundation noch Puder. Wenn ich ein komplettes make-Up entfernen will, brauche ich 1,5 - 2 Hübe.

Angewendet wird es ganz einfach, ich habe es euch mal an einer Swatchhand gezeigt:

Einmal mit dem Finger drüber gewischt umd zu zeigen, dass das Meiste wischfest und trocken ist.
 Hier habe ich also mal ein paar Neuankömmlinge geswatcht, folgendes ist zu sehen: Ein matter Mac-Lippenstift, ein Liptint, ein Kajal, ein wasserfester Kajal von Zoeva, wasserfeste Wimperntusche, (ich glaube) Gel Eyeliner und ein wasserfestes Augenbrauengel.
Also eingentlich alles was man so verwendet, bis auf Concealer und Co.


Hier habe ich jetzt etwas von dem Öl auf meine Hand gepumpt, es läuft direkt weg, da es sehr dünnflüssig ist.


Hier habe ich dann ca. 20 Sekunden das Öl verrieben. So mache ich das an den Augen auch, ohne Druck auf die Haut auszuüben und sie durch Zerren usw. zu strapazieren.
Danach wasche ich das Öl mit klarem Wasser ab. Es emulgiert mit dem Wasser und wird so weißlich, das kenne ich noch vom Duschöl von Balea, ist aber schon bestimmt 10 Jahre her. Leider habe ich davon kein Foto, ich habe es aber nicht geschafft, ein Foto zu machen, während eine Hand unterm Wasserhahn hängt und alles blitzschnell abgespült wurde :/


Und so sieht die Hand dann nach dem Abtrocknen aus: Bis auf das Tint ist alles restlos verschwunden und die Haut ist nicht ausgetrocknet, es ist aber auch kein Ölfilm geblieben.

Nun kommt noch ein Schaumreiniger als zweiter Schritt, aber der vor allem im Gesicht und ganz zum Schluss fahre ich nochmal mit einem mit Mizellenwasser getränkten Pad als Toner/ Gesichtswasser über das Gesicht inklusive Augen. Dann ganz normal Augencreme, Feuchtigkeitspflege usw.

Das Öl macht mir übrigens keine Mitesser oder Pickel und irritiert meine Haut auch nicht. Cleansing Oils gibt es in unendlich vielen Varianten, wer keine Zitrone mag findet auch ganz viel anderes.

Ich kann das Öl empfehlen :)


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...