Mittwoch, 3. Juli 2013

[Review:] Tony Moly Lemon Seed Cleansing Oil

Heute gibt es einen Bericht zum Cleansing Oil von Tony Moly, welches ich euch schon ganz kurz in meiner Abschminkroutine gezeit habe.

Was ich an dem Cleansing Oil mag ist ganz einfach:
Man benötigt keine Wattepads oder Tücher. Mir hat das Rubbeln am Auge immer sehr wehgetan, ich empfinde Wattepads und Tücher als kratzig (meine Augenpartie ist ein Weichei!) oder ich hatte Ölschlieren auf den Augen bei Duoentferner. Ich habe das Gefühl das meine Augenpartie durch das grobere Entfernen austrocknet und ich hatte teilweise tockene Flechten und Fältchen.
Dadurch dass ich den Druck, den ich auf die Haut ausübe, mit dem Öl und ohne weitere Hilfmittel besser regulieren kann, und lieber 10 Sekunden mehr massiere als zu zerren und reiben, ist meine Haut um die Augen viel besser geworden.
Seit mind. 8 Wochen in Benutzung - sehr ergiebig!

Die Fakten:
  • Nur in Asien/ über das Internet erhältlich
  • Preis zwischen 10 und 14 Euro
  • Inhalt 155ml
  • Nach dem ersten Öffnen 12 Monate haltbar

Das Öl kommt in einer schlanken gelb-transparenten Flasche mit Pumpspender. Auf der Flasche selbst steht vorne dann noch Marken- und Produktname, ein 2 Zitronen, sowie ganz winzig der Inhalt und ein Werbespruch zur "cleansing power of fresh lemon seeds".
Hinten steht dann noch eine ganze Menge auf koreanisch, ich schätze die Anwendungsweise und die INCIs, aber das kann ich leider nicht lesen :D
 Das Öl selbst ist eher dünnflüssig, also nicht vergleichbar mich Olivenöl oder so und es duftet nach Zitronen, nach frischen, wenn auch öligen, Zitronen. Kein Kloreinigerduft, kein Zitronenbonbon. Farblich ist es transparent (eventuell leicht gelblich) gehalten.

Ich brauche ca. einen Pumphub zum Abschminken, ich trage im alltag aber weder Foundation noch Puder. Wenn ich ein komplettes make-Up entfernen will, brauche ich 1,5 - 2 Hübe.

Angewendet wird es ganz einfach, ich habe es euch mal an einer Swatchhand gezeigt:

Einmal mit dem Finger drüber gewischt umd zu zeigen, dass das Meiste wischfest und trocken ist.
 Hier habe ich also mal ein paar Neuankömmlinge geswatcht, folgendes ist zu sehen: Ein matter Mac-Lippenstift, ein Liptint, ein Kajal, ein wasserfester Kajal von Zoeva, wasserfeste Wimperntusche, (ich glaube) Gel Eyeliner und ein wasserfestes Augenbrauengel.
Also eingentlich alles was man so verwendet, bis auf Concealer und Co.


Hier habe ich jetzt etwas von dem Öl auf meine Hand gepumpt, es läuft direkt weg, da es sehr dünnflüssig ist.


Hier habe ich dann ca. 20 Sekunden das Öl verrieben. So mache ich das an den Augen auch, ohne Druck auf die Haut auszuüben und sie durch Zerren usw. zu strapazieren.
Danach wasche ich das Öl mit klarem Wasser ab. Es emulgiert mit dem Wasser und wird so weißlich, das kenne ich noch vom Duschöl von Balea, ist aber schon bestimmt 10 Jahre her. Leider habe ich davon kein Foto, ich habe es aber nicht geschafft, ein Foto zu machen, während eine Hand unterm Wasserhahn hängt und alles blitzschnell abgespült wurde :/


Und so sieht die Hand dann nach dem Abtrocknen aus: Bis auf das Tint ist alles restlos verschwunden und die Haut ist nicht ausgetrocknet, es ist aber auch kein Ölfilm geblieben.

Nun kommt noch ein Schaumreiniger als zweiter Schritt, aber der vor allem im Gesicht und ganz zum Schluss fahre ich nochmal mit einem mit Mizellenwasser getränkten Pad als Toner/ Gesichtswasser über das Gesicht inklusive Augen. Dann ganz normal Augencreme, Feuchtigkeitspflege usw.

Das Öl macht mir übrigens keine Mitesser oder Pickel und irritiert meine Haut auch nicht. Cleansing Oils gibt es in unendlich vielen Varianten, wer keine Zitrone mag findet auch ganz viel anderes.

Ich kann das Öl empfehlen :)


Kommentare:

Astrid Bambi hat gesagt…

Das Öl ist wirklich eine tolle Alternative zu den ganzen anderen Abschminksachen. Ich habe auch die Probleme, das meine Augen nach dem Abschminken immer so gereizt wirken o.O, aber ich traue den Inhaltsstoffen von den Sachen irgendwie auch nicht. *grml* Da ist man total im Zwiespalt.Aber lieben Dank fürs vorstellen, wer weiss vielleicht landets ja trotzdem mal im Einkaufskörbchen bei Ebay! :))

Sandra Zauberschwalbe hat gesagt…

Das kann ich ganz doll nachvollziehen :)
Ich habe das gleiche Problem mit Kosmetik aus China und Hongkong, da vertraue ich echt nicht auf die inhaltsstoffe.
Bei Tony Moly fühle ich mich recht sicher, weil das eine echte Marke ist, die teilweise Läden in Amerika hat^^

Yvonne hat gesagt…

Mensch das hört sich ja super an! Ich benutze im Moment zwar gerade noch mit großer Begeisterung das Mizellen Fluid von L'Oreal, aber das bedeutet ja nicht, dass man sich nicht noch anderweitig umsehen darf! XD
Vielen Dank fürs vorstellen; ohne dich wäre ich nie auf dieses Produkt aufmerksam geworden! ;-)

Ganz liebe Grüße
Yvonne von TheBeautyofOz

Sandra Zauberschwalbe hat gesagt…

Aber gerne doch :D

LoveT. hat gesagt…

Tolle review! Hätte das Öl auch gerne :)

LG <3

Jana hat gesagt…

Ich schleiche auch schon ewig um die Cleansing Oils aus Korea herum... Du kennst ja meine Leidenschaft für koreanische Kosmetik ;)
Aber ich bin mir nicht ganz sicher, ob so ein Öl auch für fettige Haut geeignet ist?

Liebe Grüße,
Jana

Katta hat gesagt…

Super gut, gefällt mir! <3

Allerliebste Grüße,
HOLYKATTA

Mescalera und Andrea hat gesagt…

Schade das so interessante Sachen immer im Netz bestellt werden müssen. Ich hatte noch nie ein Öl, du hast mich jetzt aber seeehr neugierig gemacht! Liebe Grüße, Andrea

Lisa hat gesagt…

Wieder super interessant! Finde es auch schade, dass man solche Produkte immer im Internet bestellen muss.
lg

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...