Dienstag, 6. August 2013

[Review:] ✿ Wet'n Wild ✿ Natural Blend Mineral Foundation ✿


Vor einiger Zeit hatte ich die Gelegenheit, ein Produkt der Marke Wet'n Wild ausprobieren zu dürfen, dafür einen herzlichen Dank an Dietrichs Markenvertrieb für das kostenlose zur Verfügung stellen :)
Ich habe mich für die Marke Wet'n Wild entschieden, unter anderem, weil ich es hier in der Gegend nicht bekomme (jedenfalls habe ich die Marke hier noch nie gesehen), andererseits weil ich meine ersten Schminkerfahrungen mit zarten 13 Jahren mit Wet'n Wild hatte. Damals bekam man die Marke in jedem Budni und ich hatte einen dunkelblauen Kajal, dunkelblau ist ja fast schwarz, haha! einen dunkelbraunen, die Neunziger lassen grüßen, Lippenstift und einen Klarlack mit buntem Glitter. Ich fand mich superschick, von meiner Mama hab ich mega Ärger bekommen, weil man mit 13 so nicht auf der Straße rumläuft :D

Nun gut, das war ein Schwank aus meiner Jugend, 1996 um genau zu sein, jetzt kommen wir zu dem Testprodukt:


Die fakten im Überblick:

  • Erhältlich überall wo es Wet'n Wild gibt oder auch bei Amazon
  • Preis bei Amazon: 4,50 Euro
  • Inhalt 3,5 Gramm
  • Nach Anbruch 18 Monate haltbar
  • Kabuki ist enthalten

Das Design ist echt witzig und gefällt mir total, vor allem, wenn man auf Reisen ist. Das Döschen mit der Mineral Foundation lässt sich auf den Behälter des Pinsels schrauben und das Plastik an sich macht einen soliden Eindruck und durch das Blütenmuster sieht das Ganze sogar voll hübsch aus.
Das Puderdöschen enthält einen Siebeinsatz, welcher mit einem Aufkleber geschützt ist. Ich habe meinen dummerweise ganz abgemacht, das sollte man eher nicht machen, denn das Puder kommt logischerweise durch das Sieb. Das könnte beim Öffnen ein wenig unglücklich enden :)


Das ist der einzige Negativpunkt; der Pinsel.
Er liegt gut in der Hand und hat eine anständige Größe, etwas kleiner als die Kabukis aus dem Drogeriesortiment (essence und Co), er nimmt auch das Puder recht gut auf und gibt es auch wieder gut ab, dennoch finde ich ihn nicht so toll.
Er ist sehr kratzig und erinnert mich an einen uuuralten Puderpinsel von meiner Mama, den sie vor Unzeiten mal günstig bei Budni gekauft hat. Eben damals, als es noch keine Onlineshops mit lauter Flauschepinseln gab. Er ist so kratzig und waschen mag er auch nicht so gerne. Die Haare verknoten sich etwas. Schade, für mich ist der Pinsel leider nix...


Kommen wir zur Mineral Foundation.
Sie duftet nach cremiger Kosmetik, sehr angenehm, und ist sehr fein gemahlen. Ich hatte vorher schon einmal Mineral Foundation, also war mir die Anwendung nicht fremd.
Man klopft ein wenig von der Foundation in den Deckel und rührt dann mit einem Kabuki darin herum, so dass er die Pigmente aufnehmen kann. Danach trägt man sie mit dem Pinsel auf das Gesicht. Mineral Foundation soll die haut nicht zukleistern, die Haut kann atmen und Mineral Foundation ist für alle Hauttypen geeignet. Durch die feine Pudertextur hat man einen feinen, ebenmäßigen Teint und da wird nix "cakey" und trocken. Das Finish empfinde ich als natürlich mit leichtem Glow. Man muss nicht überpudern, kann man aber.


Ich habe die Farbe "Medium" erhalten und bin positiv überrascht, denn diese Foundation passt jetzt im Sommer mit meiner minimalen Kellerbräune sehr gut. Online habe ich gesehen, dass es noch 2 hellere und einen dunkleren Ton gibt, jedenfalls in Amerika.


Hier habe ich sie euch mal verblendet geswatcht, man kann den Glow denke ich, sehr gut erkennen, ebenso, wie sie mit der Haut verschmilzt. Medium passt ganz gut zu meinem Hautton und ich brauche nomalerweise IMMER die hellste Foundation.

Ich kann die Mineral Foundation definitiv empfehlen, die Farbauswahl erfreut mich durch helle Töne :) einziges Manko ist der Kratzepinsel.

Kommentare:

Eve hat gesagt…

Werde ich mir bei nächster Gelegenheit mal ansehen. Zum Glück gibt es (o wunder) in unserer sonst an Kosmetik so schlecht ausgestatteten Stadt einen Rewe mit einer Wet'n wild Theke:)

lg Eve

shalely hat gesagt…

Diese kenne ich zwar nicht, aber ich bin ein riesen Fan von Mineralfoundation. Das mit dem ist natürlich blöd. :(

Yvonne hat gesagt…

Hallo Sandra, die Foundation von wet n wild klingt ja wirklich spannend. Vor allem das Design finde ich eine praktische Idee, auch wenn man beim Öffnen vielleicht etwas Vorsicht walten lassen sollte ^^
Schade, dass es auch in meiner Umgebung keine einzige wet n wild Theke gibt. -.-

Vielen, lieben Dank auch für deinen Kommentar auf meinem Blog! ;-) Ich hatte schon gehört, dass der Versand nach den vielen "verunglückten" Flaschen erst einmal gestoppt wurde! Über eine Rückmeldung deinerseites würde ich mich aber sehr freuen. Da die Bodylotion so traumhaft riecht, kann ich mir irgendwie auch nur schwer vorstellen, dass der Duft tatsächlich gewollt ist ... ^^'

Ganz liebe Grüße
Yvonne von The Beauty of Oz

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...