Donnerstag, 31. Oktober 2013

Schminkpinsel pimpen

Wer mag nicht gerne hübsche,einzigartige Schminkpinsel!?!
Irgendwie sind sie ja immer so "standard"
Darum habe ich meine auch etwas aufgemotzt.

Was ich gebraucht habe:

-Schleifpapier oder Nagelfeile
-Acrylfarbe und Nagellack
-Schwamm/Schwämme
-Dottingtool und Zahnstocher
-Becher
-Alter Deckel

So bin ich vorgegangen:

1.Pinselstiele anschleifen
2.Etwas Farbe auf den Deckel machen,mit dem Schwamm eintauchen und den Pinselstiel betupfen, gut trocknen lassen (Ca.20min) dann eine zweite.Schicht tupfen,wieder gut trocknen lassen
*Tipp:Ich habe die Pinsel zum trocknen in einen Becher,mit der Schminkseite nach unten gestellt*
3.Nun habe ich mit dem Dottingtool Punkte und Blumen gezeichnet (siehe Bild)
Mit dem Zahnstocher habe ich die Linien gezeichnet.
4.Für das Leodesign habe ich schwarzen und weißen Nagellack benutzt da ich diese nicht als Acrylfarbe hatte.

Natürlich müsst ihr nicht unbedingt linien mit dem Zahnstocher machen. Das ist ja jeden selbst überlassen und natürlich wie man es am besten hinbekommt.
Wenn ihr ganz geschickt seid könnt ihr auch einen dünnen Pinsel zum Zeichnen für euer Design nutzen.

Bild 1. Links der original Pinsel leicht angeschliffen

Bild 2. Meine ersten versuche

Bild3. Leodesign

Mittwoch, 30. Oktober 2013

[Schnellüberblick:] P2 ♥ Mirror Mirror. On the Wall ♥ Teil II

Sooo heute geht es weiter mit dem zweiten Teil der schnellübersicht von der neuen P2 LE Mirror Mirror. On the Wall, heute zeige ich euch einen Kajal, ein Augenbrauengel, das Kompaktmake-Up und die Skin Adapting Cream Step 1 Und den Illuminator Step 2.


Kajal


Ich habe die Farbe 020 precious brown erhalten, einen Schwarzen gibt es auch noch. Über den Braunen bin ich sehr glücklich, denn mal ehrlich, hat nicht jeder mindestens einen schwarzen Kajal?!
Der Stift ist zum hochdrehen, hinten findet ihr einen Anspitzer und einen Smudger zum verwischen der Eyeline.
Die Farbe ist ein aschiges Taupebraun mit Schimmer. ich habe ihn schon zu einem AMU getragen und er gefällt mir sehr gut, vor allem, wenn ich mal keine allzu harte Linie möchte. Die Farbe softet das Augenmake-Up ein wenig ab.
Er krümelt und schmiert nicht und ist fest genug, um eine schöne Linie zu ziehen. Aber er ist weich genug, damit man am Auge nicht zerren muss. Er gefällt mir!
Preis je 2,45 Euro

Augenbrauengel


Auch dieses Gel gibt es in zwei Varianten, ich habe 020 brunette erhalten.
Es soll die Augenbrauen fixieren und durch die Farbe optisch auffüllen und dies tut es perfekt. Es hält bei mir den ganzen Tag. Die Farbe ist dunkler als meine natürlichen Augenbrauen, aber er bringst Struktur in meine Brauen, die ich ja jeden Tag nachzeichne. So sieht alles harmonischer aus. Er ist jetzt schon fester Bestandteil meiner Augenbrauenroutine und ich besorge mir definitiv ein Back Up.
Preis je 2,95 Euro

Compact Foundation


Die Foundation kommt in einer Dose mit Spiegel und integriertem Schwämmchen. Die Foundation selbst ist fest aber doch cremig und lässt sich leicht verteilen, die Deckkraft ist schon ziemlich gut, von daher ist sie nichts für mich. Ich habe den helleren Ton 010 nude und finde sie sehr gelb.
Preis je 4,75 Euro

Skin adapting Cream und Illuminating Fluid


Das hier sind zwei zusammengehörende Produkte, kommen wir zuerst zu Step Eins. Diese Cream soll sich an den Hautton anpassen und den Teint eben und ausgleichen. Das Finish ist extrem natürlich, ich kann sie auf meiner Haut kaum wahrnehmen und dass ist selbst mir zu wenig. Entweder ich will einen sichtbaren Effekt oder ich lasse so Zeug direkt ganz weg.
Das Illuminating Fluid ist rosaorange und mit Glitzer durchsetzt. Man trägt es nach dem Step 1 auf, ich würde es allerhöchstens als Highlighter einsetzten und auch nur, wenn ihr auf dicke Glitzerstücke im Gesicht steht. Discokugellook Ahoi. Außerdem tönt sie miene Haut dunkler und irgendwie orange... Die Idee ist an sich gut, aber sooooo toll finde ich beides nicht.
Preis je 4,65Euro

Vielleicht könnt ihr auf der linken Seite den Glitzer erahnen, ich habe ihn leider nicht besser fotografieren können mit der Tageslichtlampe.

Das war also mein Schnellüberblick, leider gefallen mir die Teintprodukte mal so gar nicht :(


Dienstag, 29. Oktober 2013

[Schnellüberblick:] P2 ♥ Mirror Mirror. On the Wall ♥ Teil I

Ich habe ein riesiges Testpäckchen von dm zugeschickt bekommen, Inhalt des Päckchens waren Teile der aktuellen LE von P2, Mirror Mirror. On the Wall. Und einen ersten Teil möchte ich euch heute zeigen und einen ersten Eindruck dazu abliefern.
Heute zeige ich euch ein Lidschattenquattro, 2 Lippenstifte, 2 Nagellacke und einen Blush Stick. Der Rest der LE kommt dann morgen Abend online.


Das Lidschattenquattro

Ich habe das blaue Quad zum testen bekommen und war ganz überrascht, denn irgendwie ist es an mir vorbeigegangen, dass es sich hier im Cremelidschatten handelt.
Jedes Quad enthält 6g Lidschatten, einen Spiegel und einen Schaumapplikator. Der Applikator ist ziemlich hilfreich beim deckenden Auftrag von den Cremetexturen.
Enthalten sind ein schimmeriges Weiß, ein schimmeriges Taupe, ein schimmeriges Dunkelblau und ein schimmeriges Türkis. Die farben kann man, wie auf dem Swatch deckend auftragen, allerdings trocknen sie nicht ganz durch und werden somit nicht wischfest.
Als farbige Base aber durchaus zu verwenden.
Preis je 4,45 Euro

Lippenstifte


Red Obsession ist ein kräftiges Rot, Purple Venus ist eher ein kühles Taupebraun mit Lilaeinschlag.
Die Lippenstifte sind ziemlich trocken, geben aber extrem Farbe ab. Leider "stoppen" sie so auf meinen Lippen, wisst ihr, was ich meine? Der Aufrag ist für mich kompliziert, lieber einen Lippenpinsel und einen Lipliner verwenden. Das Rot ist schön satt, das Braun ist mir leider viel viel zu kühl, ich sehe damit sehr wasserleichig aus, an bestimmten Typen sieht es aber sicher ganz zauberhaft aus. Die Farbe ist sehr speziell und schick.
Preis je 2,95 Euro

Nagellacke


Die beiden Nagellacke die ich bekommen habe sind einmal Golden Glow, ein schimmerndes Gelbgold, welches auf den Nägeln irgendwie wie Vanillepudding aussieht, und einmal Sparkling Petrol, ein schimmerndes Petrol.
Die Lacke lassen sich trotz des dünnen Pinsels gehr gut auftragen. Die Konsistenz der Lacke ist weder zu dickflüssig, noch zu dünnflüssig und lässt sich schön präzise auf den Nagel bringen. Sie decken bei mir mit einer Schicht, fürs Auge zur Perfektion kann man eine Zweite auftragen.
Sie trocknen bei mir recht gut, im Gegensatz zu vielen anderen P2-Lacken.
Preis je 2,25 Euro

Blush Stick


Der Stick in der farbe 020 chic ist ein dunkles, pinkstichiges Rot mit goldenem Schimmer. Der Blush ist sehr cremig und lässt sich dank seine Form super einfach auftragen. Ein-Zwei Tupfer auf die Wangen geben und mit den Fingern ausblenden, bei Bedarf kann der Vorgang wiederholt werden. Der Blush hält bei mir einen Arbeitstag durch, am abend ist er jedoch recht blass. Den Glitzer empfinde ich als anehmbar und er zaubert einen schönen goldenen Schimmer.
Die Farbe gefällt mir, sehr schneewittchen-like :) 
Preis je 2,95 Euro

So das war der erste Teil, mein Highlight hier, der Blushstick. Auch die Lippenstifte werden für viele der Renner sein, ich mag es doch lieber sheer ;) Die Lidschatten sind ganz nett, für mich jedoch kein must-have und die Lacke finde ich auch schön, besonders der Petrolfarbene ist super.


Freitag, 18. Oktober 2013

Mein Handy

Heute möchte ich mal etwas ganz anderes Schreiben.
Ich bin immer voll neugierig, wenn meine Schwester oder Freunde zu mir sagen: "Ich hab ne neue App." Ich weiß auch nicht warum, aber da kommt voll die Neugier in mir hoch, auch wenn ich mir die Apps dann selber nicht alle direkt lade. Mein Handy ist da komisch irgendwie, was den Speicher angeht.
Aber gut, genug dazu.
Ich habe ein Sony Ericsson Xperia Arc S. Ich finds jetzt nicht mehr so spannend, weil ich es schon über ein Jahr habe. Aber es erfüllt noch sein Zweck ;)
Was ist auf meinem Handy:
- Facebook, kennt ja jeder ;)
- Instagram, wie Facebook nur für Bilder, so würde ich es beschreiben.
- Blogger, ja ich hab sie wieder und drückt die Daumen das alles klappt diesmal.
- The Tribez ist ein Strategiespiel, wo man ein Dorf aufbauen muss, verschiedene Inseln freischalten muss und immer wieder neue Quest zu erfüllen hat. Für mich ein totales Suchtspiel :D
-Star Girl, eigentlich ein Spiel für die jüngere Generation würde ich mal sagen aber das is manchmal son Zeitvertreib von mir.
- Pics Art, ein gutes Bildbearbeitungsprogramm finde ich. Nutze es am häufigsten. Man kann Collagen machen, das Bild mit Stickern, Rahmen, Stempeln und Text verschönern,
rote Augen,weiße Zähne auch das kann man alles machen.
- Stich Pics, auch ein Bildbearbeitungsprogramm was einige Effekte hat, allerdings habe ich es neu und nutze es auch nicht so oft.
- Pou, nennen wir es mal ein Alien Tamagotschi :D Eigentlich habe ich die App nur noch, weil die Mini Spiele, die die App beinhaltet, ein schöner Zeitvertreib für mich sind :D
- CocoPPa, ist die App womit ich meine Icons verändert habe, wie ihr jetzt auf dem Bild seht ;)

 

Mittwoch, 16. Oktober 2013

[Review:] Artdeco ♡ Color Lip Shine ♡ Nr. 69

Bevor ich in den Urlaub gefahren bin, habe ich von Artdeco einen der neuen Color Lip Shines zugeschickt bekommen, beworben hatte ich mich über die Artdeco Tester-App auf Facebook.
Diese Reihe springt auf diesen "sheer und glossy"-Zug auf, den im Moment gefühlt jede Kosmetikmarke fährt.
Ich persönlich finde diese Art von Lippenstiften super, ein Hauch saftiger Farbe und im besten Fall pflegende Eigenschaften und das alles, ohne die Flüchtigkeit von Glossen.
Ich habe ihn mitgenommen und nun fast 2 Wochen getestet.


 Die Fakten:
  • Erhältlich an allen Artdeco-Theken
  • Preis 14,90 Euro
  • 16 verschiedene Farben erhältlich
  • 18 Monate nach dem ersten Öffnen haltbar
Der Color Lip Shine schmeckt und duftet nach rein gar nichts, das gefällt mir viel besser, als diverse Fruchtdüfte und Geschmäcker. Die Farbe hält auf den Lippen nicht ewig, aber nach 3 Stunden im Wind an der Nordsee hatte ich immer noch ein gepflegtes Gefühl auf den Lippen.
Die Farbe verblasst sehr gleichmäßig und unauffällig, aber ich habe auch einen sehr natürlichen Farbton erhalten.
Die Verpackung ist hochwertig, schließt gut und liegt gut in der Hand. Das Design ist zwar eher schlicht, aber schick.


Auf dem Armswatch kommt er recht pink-korallig rüber, auf den Lippen ist der farbton eine frische "My Lips but better"-Farbe. Sie passt zu allem, ich habe sie am liebsten zu auffälligeren AMUs mit Mac "Trax" getragen und einem dezenten, rosigen Blush.
Das Finish ist eher glossig, aber nicht rutschig und der Stift gibt, für mich, die perfekte Menge an Farbe ab. Genau so hätte ich es mir ja für die Chubby Sticks gewünscht...


Hier ein Lippenwatch, leider hat die Kamera immer meine Nase fokussiert *hust*, deswegen so unscharf.

Dieser Color Lip Shine ist super, ich kann ihn euch ans Herz legen, wenn ihr sheere Lippensachen mögt.

Sonntag, 13. Oktober 2013

[Schnellvorstellung:] Catrice Arts Collection Jugendstil Palette

Ich bin seit Freitag wieder aus dem Urlaub zurück, eine Woche Dänemark mit meiner Familie, es war sooo klasse :)
Mein Katzensitter hat mir auch immer ganz fleißig die Post nach oben getragen, und so hatte ich Freitag Abend noch einen Umschlag von Cosnova in der Hand, so kommt man doch gern aus dem Urlaub.
Ich wusste gar nicht mehr, für was ich mich beworben hatte, umso größer war die Überraschung, das ich eine der Paletten und einen Lack bekommen habe. Ich habe mich sehr gefreut, vor allem war ich aber neugierig, wie die Palette im Vergleich zur 2011er Sydney-Palette abschneidet. Denn die habe ich noch hier.


Ich habe die grüne Palette und den grünen Lack bekommen.
Grün ist nun nicht zwangsläufig die Farbe, die ich oft trage, ich hätte mir eher die pinkfarbene Palette mit den Nudetönen drin ausgesucht. Nichtsdestotrotz, und das klingt ja irgendwie arrogant, haha, finde ich immer, dass grün zu braunen Augen super aussieht und mir auch gut steht.
Ein paar AMUs bekommt ihr im Lauf der Woche noch zu sehen :)


Die Fakten:
  • Preis je Palette 7,99 Euro
  • Inhalt Rouge & Highlighter je 2,5g
  • 6 Lidschatten je 1,5g
  • Limitiert von Oktober bis November 2013
 Den Lack habe ich noch nicht ausprobiert, aber ihr könnt bei Allie *hier klicken* ein Tragebild sehen. ich hoffe, ich darf dich verlinken, sonst einfach was sagen :)



Das Palettendesign finde ich ja super klobig und gefällt mir auch nicht soooo gut, ich mag das von den Essencepaletten mit diesen Figürchen lieber, hach ich habe jetzt gar kein Bild der aufgeklappten Palette da... Ich meine diese Bambipalette von 2011.
Egal :)
Die Pfännchen sind schön angeordnet und man kommt gut mit dem Pinsel an die Farben, ohne in die anderen zu dätschen. Die Blushpfännchen sind bischen klein für meinen dicken Rougepinsel, aber auch das geht trotzdem recht gut.
Im Gegensatz zu der Sydneypalette ist hier der Kajal super cremig, mit dem Alten hat man sich bald ja ein Auge ausgestochen. Der Pinsel ist jetzt nicht so doll, aber dass sind solche Beigelegten fast nie, selbst in den Benefit-Kits sind die Pinsel doof.

Die Palette schließt sehr gut mit einem Magneten im Deckel und man kann sie auch gut für eine Kurzreise mitnehmen. Wäre sie vor meinem Urlaub angekommen, hätte ich die eingepackt :)


Der Kajal ist sehr klein, aber man kann ihn noch recht gut fassen. Nach 3 Mal anspitzen dürfte das aber anders aussehen :D Für Unterwegs aber toll, oder wenn man, so wie ich, kaum schwarzen Kajal nutzt. Er gibt schön deckend Farbe ab.
Der Pinsel hat zwei Seiten, einen Schaumapplikator und einen Kunstkaarpinsel. Der Applikator ist gut, wenn man welche benutzt, ich mag sie gern um richtig deckend Farbe aufs Lid zu bringen. Der Pinsel ist mir zu klein, dünn und weich um optimal mit ihm arbeiten zu können. Aber Notfalls könnte er trotzdem okay sein.

Alle Swatches sind ohne Base!


Ganz oben ist der Blush in einem wundervoll herbstlichem, minimal schimmerndem Korallrosa. Die Farbabgabe ist mittelmäßig bis gut, perfekt um sich nicht zu overblushen. Ich finde ja, lieber 2 Mal nachnehmen, als auszusehen wie ein Clown.
Mittig seht ihr den Highlighter, er ist ein kühles Gold und schimmert toll, ohne doll zu glitzern.

Ganz unten seht ihr den Kajal, der kleinen Glitzer enthält, der aber kaum auffällt.


Hier seht ihr die mittlere Reihe.
Der oberste Ton ist ein Gold, welches stark schimmert, der mittlere Ton ist ein Grüngold mit Goldschimmer und zu Letzt haben wir ein Smaragdgrün mit grünem Schimmer.


Diese Reihe gefällt mir persönlich besser.
 Ein sandiges, schimmerndes Beige, ein dunkles, schimmerndes, kühles Braun und ein dunkel schimmerndes Waldgrün.

Die Farben lassen sich gut aufnehmen, sind jedoch recht weich und igendwie "chunky". Sie krümeln mit dem Finger etwas, mal gucken, wie sich das mit dem Pinsel verhält. Gefallen die Farben, kann man ein Kosmetiktuch unters Auge halten und so Fallout verhindern.
Das Blush ist sehr natürlich und auch der Highlighter sieht super aus. Ich werde diese Woche die Palette fleißig Probetragen und euch nächstes Wochenende ein Feedback schreiben.

Dieser Post ist nur ein erster Überblick, damit ihr mal sehen könnt, ob die Palette etwas für euch wäre, ich denke, die Paletten werden superschnell vergriffen sein!
 Zu der Deckkraft der Farben am Auge kann ich bisher noch nichts sagen, die Paletten in der Vergangenheit waren aber recht gut :)


Freitag, 11. Oktober 2013

Acrylnägel

Hallo liebe Schminkemädchen :)


Und wieder muss ich diesen Post mit einem fetten SORRY anfangen.

Weil ich seid ein paar Tagen erst wieder ein Lappi habe konnte ich leider nicht Posten, da die Bloggerapp leider nie so wollte wie ich :(
Dafür werde Ich mir gaaaanz gaaanz viel mühe mit diesem Post geben und fleißg in die Tasten hauen.

So kommen wir zu dem eigentlichen Thema:


Acrylnägel
Was man benötigt:



- Acrylic Liquid: Acrylic Liquid 120 ml zur Verarbeitung von Acryl Pulver für widerstandsfähige, robuste Acrylnägel.

-Acryl Pulver klar, weiss oder rose (optimal auf die Modellage besonders harter und widerstandsfähiger Fingernägel )

-Feile(n) für Acrylnägel (zum Glätten der Acrylnägel nach dem aushärten) und (eine feine zum Naturnagel anrauen), hierfür geht auch ein Buffer (Schleifblock)


  - wenn benötigt Tips

- Haftvermittler zum besseren Halt und Verteilung des Acrylpulvers

- Nail-Cutter oder Nagelschere zum kürzen der Tips

- Acrylpinsel

-Dappenglas für das Liquid

-Orangenholzstäbchen zum Nagelhaut zurückschieben

-Desinfektionsmittel

- Ich nutze noch Nagellack :)
 
Arbeitsschritte:



*Diese werde ich euch von www.acrylnaegel.eu zur Verfügung stellen
Link: http://www.acrylnaegel.eu/anleitung.php



Aber auch ich werde es nochmal mit meinen eigenen Worten beschreiben, wie ich vorgehe.


1. Hände desinfizieren

2. Nagelhaut mit dem Orangenholzstäbchen zurück schieben

2a. Wenn benötigt Tips aufkleben, diese auf de gewünschte Länge kürzen und in Form feilen

3. Nägel (auch die Tips) mit einer feinen Feile leicht anrauen

4. Haftvermittler auftragen (sehr sorgsam) Wenn ihr Tips verwendet den Haftvermittler nur auf den Naturnagel auftragen, da er auf den Tips nicht einziehen kann

5. Liquid ins Dappenglas füllen, auch hiervon ist weniger mehr, da ihr dieses dann nicht mehr ins original Behältnis zurück füllen solltet. (Wenn es sauber und keine Arcylrückstände beinhaltet könnte man es auf eigene Gefahr natürlich zurück kippen)

6. Den Pinsel ins Liquid tauchen, gut absteifen, er darf nicht zu nass sein. Jetzt seht ihr wie ein "Kügelchen" entsteht, dieser darf weder zu feucht noch zu trocken sein.

7. Jetzt macht ihr das "Kügelchen" auf den Nagel und verteilt es, es ist nicht schlimm wenn es etwas ungleichmäßig und an einigen stellen dicker wird als an anderen denn, Übng macht den Meister ;) es darf aber auch nicht zu dünn sein ;)

8. Das mache Ich mit allen 10 Nägeln, wenn ich damit fertig bin nehme Ich mir die Acrylfeile und fange an den Nagel auszugleichen, an den stellen wo es halt etwas dicker geworden ist

Ihr könnt von der Seite und von vorne schauen ob euch die Dicke und Form so gefällt, jeder hat da ja einen anderen Geschmack und das finde ich auch gut so.

Achtet nur darauf das ihr hinten am Nagel etwas luft lasst damit die Nägel atmen können.

Wenn mir nun alle Nägel gefallen kommen wir zum kreativen Teil, indem ihr euch nun eure Nägel so gestalten könnt wie ihr wollt.

Ich nutze nur Klar- oder Rose Acrylpulver weil dann oben Nagellack bei mir drauf kommt :)

 
Ich finde diese Methode von Nagelmodellage wirklich einfach, klar braucht es auch ein bisschen Übung aber es hat für mich nur Vorteile, da es alleine aushärtet und ich nicht verschiedene Schichten brauche, wie bei Gel-Nägeln.
Und auch finde ich super toll das wenn man mit klar Acrylpulver arbeitet und Lack drauf macht das man das immer wieder nach Lust und Laune einfach mit Nagellackentferner abmachen kann, da es dem Acryl nicht schadet.

Ich benutze acetonfreien Nagellack.

Wie gesagt arbeite ich auch erst seid ca 2.Monaten damit aber bin sowas von zufrieden. Meine Nägel wachsen sehr schnell aber ich brauch sie wirklich nur alle 3-4Wochen zu erneuern.
Und wie gesagt könnte Ich jeden Tag eine andere farbe lackieren :D

Und nun noch ein paar Bilder von meinen "Arbeiten" 




Erster Versuch mit Acrylpulver und dann mussten sie natürlich gleich spitz werden, wollte das unbedingt mal. Allerdings finde ich, ist der Kleine echt perfekt gewesen.

Hier sieht man schon ein wenig, wie es rausgewachsen ist, wollte aber trotzdem, da noch ein neues Design

Klassisches Zebradesign auf Acryl

Frisches Acryl, darum auch noch so feiner Staub vom Feilen, und dann sind Christiano Louboutins entstanden.


Donnerstag, 10. Oktober 2013

Meine Reisekosmetik diesen Herbst :)

Ich habe euch mal meine Reisekosmetik abfotografiert. Ich habe ja versucht, mit so wenig wie möglich in den Urlaub zu fahren, aber meistens nehme ich trotzdem noch viel zu viel mit...
ich schreibe diesen Post, damit ich ihn mir in einem Jahr angucken kann und dann versuche, noch weniger einzupacken, weil ich dieses Mal schon nur die Hälfte benutzt habe. Und natürlich für euch, damit ihr was zu gucken habt.
Reviews werde ich euch verlinken und falls es zu einem Produkt keine gibt, schreibe ich euch gerne eine :)
Die Sachen, die ich euch vorstelle sind für eine woche in Dänemark am Strand mit Familie und Freunden, da brezel ich mich einfach nicht auf, möchte aber dennoch ein bisschen hübsch aussehen.
Achtung! Es folgt eine Bilderflut :)


Das Necessaire ist von Clinique, aus einem Set mit meinem aktuellen Lieblingsparfum "Happy".


Meine Augenprodukte:
Eine Mascara, hier die Get Big Lashes von Essence und in Augenbrauenkit von Tweezerman, darin enthalten sind eine kleine Pinzette, Augenbrauengel in farblos, ein Highlighterstift und ein Spoolie.
Außerdem ein altes LE Augenbrauenset von Essence, vor allem auch wegen dem Highlighter darin und ein Duo-Augenstift von rouge Bunny Rouge. Der Stift einthält einmal eine hellrosa Seite, wie der Eye Brightener von P2 oder Benefit, die andere Seite einen weißgoldenen Highlighter, den man nicht nur für die Augen benutzen kann, sondern überall highlighten, weil er super cremig ist. eine Review kommt noch.


Dann ein Leerquad von e.l.f., die kosten dort unschlagbare 1,79 Euro und können Mac-Lidschatten aufnehmen. Weil ich aber nun 5 statt 4 Lidschatten mitnehme, habe ich kurzerhand das Innenleben herausgeholt. kann man wieder einsetzen :)
an Lidschatten nehme ich von Rouge Bunny Rouge "Delicate Hummingbird" mit, "Trax", "Shale" und "Seedy Pearl" von Mac und einen matten Cremeton von Inglot. Leider halten Inglot und RBR nicht in der Palette...



Für den Teint nehme ich meinen Porefessional mit, meinen Brightener von Bobbi Brown, einen Concealer und eine Foundationprobe von Rouge Bunny Rouge und meine miese Base von Sans Soucis mit. habe es leider noch immer nicht geschafft, mir eine Neue zu kaufen.



Soooo, für die Lippen packe ich den Benetint Balm ein, meine beiden Duos von Rouge Bunny Rouge (eins und zwei) und einen Tint von Max Factor ein.


Für die Dusche von Yves Rocher das neue Duschgel mit Honig und Müsli, das riecht so supergeil! Eine Bodylotion für trockene Haut, ebenfalls von YR und ein Deo von Garnier, das ich doof finde, es wird trotzdem aufgebraucht, war teuer. Ich sage mal so: Mein Rexona Roller hält meine Achseln trocken, das hier nicht, Man stinkt aber nicht oder so.


Fürs Gesicht begleitet mich mein Sleeping Pack, ein Deep Sea Water von Skinfood und die neue Honig und Müsli Tagescreme von Yves Rocher.


Hier sind kleine Reisegrößen, die ich mir um Weihnachten herum gekauft habe, weil wir bei den Schwiegereltern waren. Ich will das Zeug aufbrauchen, also kommt es mit. Kommt zwar nicht an meine Aktuelle Abschminkroutine ran, aber mei, ich will es leer machen. Immerhin hats Geld gekostet und für ne Woche bringt mich das nicht um. Oha, ich muss dringend an Wattepads denken, die habe ich noch nicht eingepackt...


Und dann habe ich hier noch ein Make-Up Fixing Spray von Yves Rocher, schnuppert super gut nach Grapefruit. Ein Pröbchen von einer Clinique Augencreme und von Yves Rocher ein Lippenbalsam mit Honig und Müsli, das ist super! Ich kann es sehr empfehlen, da kommt auf jeden Fall eine Review zu.


Für die Haare nehme ich Reisegrößen von Schwarzkopf Bonacure in reichhaltig mit, ein Minihaarspray von Wella und Clinique "Happy". Ich liebe diesen Duft, eine Review ist schon geplant.



Dienstag, 8. Oktober 2013

[Haul:] Rouge Bunny Rouge

Ich lese auf anderen Blogs gerne Hauls, und darum dachte ich, ich poste nach ganz langer Zeit doch auch mal wieder einen. Vielleicht interessiert euch das ja, dann würde ich öfter mal meine Einkäufe posten :)


Rouge Bunny Rouge hat sich ja total in mein Herz geschlichen und ist aktuell meine liebste Kosmetikmarke und hat damit, von den höherpreisigen Marken, Bobbi Brown und Benefit auf Platz 2 und 3 verdrängt.
Bei Rouge Bunny Rouge stimmt für mich einfach alles, das fängt schon beim Einkauf an. Die Ware kommt einen Tag später an, selbst wenn ich nachmittags bestelle. Und die gesamte Aufmachung ist toll, selbst der Versandkarton ist mit den typischen Ornamenten verziert. Außerdem gibt es immer Goodies, manchmal einen Lidschatten oder Highlighterpuder, Schachteln, einen Gloss usw. Und man bekommt eigentlich immer Pröbchen, aktuell sind es 5 Abfüllungen der flüssigen Foundation.

Bis zum 14. Oktober bekommt ihr aktuell 20% Rabatt auf den Einkauf, ich habe mit dem Bloggerdiscount nochmal zusätzlich 20% gespart, das hat sich doch gelohnt, statt insgesamt 100 Euro war ich bei 64 Euro.


Das habe ich mir gekauft; einen Blush in der Farbe Gracilis, einen Cremelidschatten den ich auch schon als Eyeliner aufgetragen habe, einen Lippenbalsam und den teuflischen Nektar, der die Lippen aufpolstern und "einfärben" soll. Da ist etwas Scharfes drin, dass für eine bessere Durchblutung der Lippen sorgt und sie so voller und etwas röter erscheinen lässt. Lip Plumper eben, bei ihm war ich über die Winzigkeit erstaunt. Allerdings braucht man nur wenig für die gewünschte Wirkung, das gleicht es dann schon wieder aus. Außerdem suggeriert mir hier mein Beauty Junkie-Gehirn was ganz Exklusives :D Tja, so funktioniere ich ;)

Die Produkte stelle ich euch natürlich nochmal genauer vor, seid ihr vielleicht an einer Themenwoche zu Rouge Bunny Rouge interessiert?



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...