Samstag, 3. Mai 2014

Meine Augenbrauenroutine - spärliche Augenbrauen

Heute habe ich mich mal dran gemacht und unglaublich viele Bilder geknipst, denn ich wollte euch mal meine Augenbrauenroutine zeigen. Ich habe von Natur aus hellere und ziemlich spärliche Augenbrauen. Was beneide ich die Mädels, die so richtig volle Brauen haben *seufz*
Aber man kann ja nicht alles haben... Ich mache meine Augenbrauen erst seit ca. 5 Jahren und seit ca. 1 - 1,5 Jahren habe ich meine feste Augenbrauenroutine.
Wenn ich alle Schritte durchführe, und das mache ich fast immer, benötige ich ca. 5 Minuten. Für einige mag das lang sein, aber ich finde es okay. Ich mache auch immer meine Brauen, selbst wenn ich für nichts anderes Zeit hätte.


So, dann zeige ich euch mal meine Augenbraue im Urzustand.
Wie man sieht ist da echt nicht viel Material zum arbeiten. Ich habe in meiner Jugend total viel gezupft, dadurch wirken sie natürlich noch viel dünner, leider wachsen Augenbrauenhärchen nicht so gut wieder nach. Deshalb rate ich echt jeder dazu, lieber professionell zupfen zu lassen, oder Augenbrauenrasierer zu verwenden.


So, dass sind sie also. Bei bestimmten Lichtverhältnissen sieht man echt gar nichts. So sehe ich im Sonnenlicht aus wie Marilyn Manson, hihi.

Schritt 1, Zupfen:

Auch wenn ich nicht viele Härchen habe und sie unten auch eher blond sind, so gibt es doch einige dunkle Ausreißer, die zupfe ich mir weg. Ich mache das aber nicht jedes Mal, so einmal im Monat vielleicht. Man sieht sie kaum, der Makromodus von der Kamera ist da schon recht gnadenlos, da kommen Haare zum Vorschein, die man im Spiegel nicht sieht ;)

Links: Tweezernam for Benefit* Rechts: Tweezerman Mini aus dem Augenbrauen-Notfall-Set

Ich nehme generell eine Pizette von Tweezerman. Jetzt kann man natürlich streiten, ob so eine teure Pinzette denn sein muss. Vermutlich nicht, allerdings hatte ich vorher keine Pinzette, die feinste Härchen so präzise gegriffen hat, da sie vorne wirklich sehr dünn geschliffen ist.
Manche Pinzetten sind mir zu dick, sie fassen die Haare nicht, andere haben mir die Härchen abgeknipst, aber nicht epiliert...

So sieht das Ganze dann aus:


Schritt 2, Brauen bürsten:

Links: Tweezerman for Benefit* Rechts: Bürste aus einem No-Name-Pinselset

Zum Bürsten der Brauen habe ich ein Spiralbürstchen oder eine Brauenbürstchen-Wimpernkamm-Kombination. Es geht beides sehr gut, für mich ist hier jedoch wichtig, dass beide sehr borstige, steife Borsten haben. Ich will meine Augenbrauen ja nicht streicheln, sondern in Form bekommen.
Das Spiralbürstchen ist von Tweezerman for Benefit und es ist wirklich sehr starr. Das Brauenbürstchen ist aus einem Pinselset, welches ich vor Jahren mal bei Ebay gekauft habe. Wundert mich ja, dass es noch existiert, die Dinger mache ich nämlich regelmäßig kaputt.

Ich bürste meine Brauen in Wuchsrichtung, also nach hinten, so sieht das dann aus:



Schritt 3, Brauen nachziehen:

Links: Essence Wild Craft Augenbrauenset (LE), Mitte: Essence Kalinka Beauty Augenbrauestift "02 How to be russian" (LE)* Rechts: Agnes b. pudriges Augenbrauengel "dunkle Kastanie"

Jetzt kommen wir endlich zu einem Schritt, bei dem man mal einen Unterschied sieht ;)
Meine Naturhaarfabe ist ein mittleres, aschiges Braun, gefärbt habe ich sie meistens Dunkelbraun, also muss ich Farbe in die Brauen bekommen.
Dazu gibt es unterschiedliche Utensilien. Hier habe ich mal ein Augenbrauenpuder, einen Augenbrauenstift und ein Augenbrauengel. Ich benutze in der Regel das Gel, weil es wasserfest ist und meiner Meinung nach am natürlichsten aussieht.
Stifte verwende ich nie nie nie. Ich komme damit nicht klar. Sie sind dick und wachsig und unpräzise.

Links: Essence Gel Eyeliner Brush Mitte: Zoeva "Very Croc-Set" Augenbrauenpinsel Links: Agnes b. Augenbrauenpinsel, zugehörig zum Augenbrauengel

Zum Nachziehen benutze ich einen Pinsel. Viele nehmen Eyelinerpinsel, die sind mir jedoch viel zu weich. Ich benutze einen aus einem nicht mehr erhältlichen Pinselset von Zoeva, weil er starr und borstig ist. So habe ich das Gefühl, die Farbe richtig gut zwischen den Härchen platzieren zu können, außerdem finde ich, es geht einen Hauch schneller. Leider ist mein Pinsel schon ganz abgenutzt, wie man sieht, ich habe ihn auch schon seit 2009 in Verwendung. 
Mit dem Pinsel nehme ich die Farbe auf, und verteile sie strichelnd in meinen Brauen. Hinten gerne kräftiger, nach vorne hin leicher, das sieht natürlicher aus. Allerdings habe ich vorne eh nur ganz wenig Haare und das Gel färbt die Haut nur leicht ein, vermutlich haftet es einfach besser, wenn Haare da sind ;)


Schritt 4, Brauen auffüllen:

Misslyn Liquid Eyebrow Pencil 02
Da ich ja vorne kaum eigene Härchen habe, male ich mir einfach welche hin. Dazu nutze ich einen Augenbrauenstift mit einer ganz dünnen Filzspitze und zeichne mir falsche Härchen auf die Haut.
In Echt sieht es natürlich aus, aber der Makro ist unbarmherzig. So nah kommt mir im echten Leben vermutlich keiner und wenn doch, kennt diese Person mich wahrscheinlich auch ungeschminkt.


Schritt 5, Augenbrauen fixieren:

Benefit Speed Brow*
Jetzt fixiere ich meine wenigen vorhanden Härchen. Das Gel trennt die Brauenhärchen etwas voneinander und, was mir persönlich sehr wichtig ist, es trocknet recht fest und starr. Das Augenbrauengel von Essence zum Beispiel, lässt die Härchen weich und flexibel, das möchte ich jedoch nicht.
Da das Gel einen Moment zum trocknen braucht, mache ich jetzt für gewöhnlich was anderes, Blush auftragen und Lippenstift auflegen.


Schritt 6, Augenbrauen verdichten:

P2 "Mirror Mirror" (LE) Augenbrauengel*
Zum Verdichten/ Verdunkeln nehme ich ein dunkel färbendes Augenbrauengel. Das hier ist fast leer und mufft auch schon echt eklig. Ich möchte bald mal eines mit Fasern ausprobieren, wie z. B. das von Catrice oder auch Gimme Brow von Benefit, mal sehen, welches es wird.
Mit dem Gel ziehe ich mir die Augenbrauen nach, der Fokus liegt hier auf dem hinteren Drittel. Naja, auf dem Bild sieht man nicht sehr viel, ist eben schon echt leer :/


Schritt 7, Highlighten:

Benefit High Brow "Linen Pink"*
 Ich highlighte meine Augenbraue gerne, generell bin ich ein absoluter Highlighterfreund, gerade am Auge. Man sieht einfach wacher und frischer aus.
Ich trage den Stift unterhalb der Braue recht großzügig und oberhalb der Braue sparsam auf. Dann verwische ich den Highlighter mit einem Smudger. Man kann auch einen Finger nehmen, aber da habe ich das Gefühl, ich zerstöre mir die kunstvoll aufgemalte Braue mit meinen grobmotorischen Fingerchen.

Smudger Zoeva "Very Croc-Set"


So, und jetzt zeige ich euch noch einen direkten Vergleich:


Unglaublich, oder?
Es macht so viel aus und für diesen Effekt investiere ich sehr gerne morgens meine 5 Minuten. Augenbrauen sind einfach so wichtig, da sie dem ganzen Gesicht Ausdruck verleihen.

Im echten Leben ist auch noch niemandem aufgefallen, dass die Brauen gemalt sind, erst, wenn ich es erzähle.

Zeichnet ihr eure Augenbrauen nach und was verwendet ihr so? Ist eure Routine auch so "lang" oder habt ihr das Glück, dass die Natur euch wundervolle Augenbrauen geschenkt hat?

* Die gekennzeichneten Produkte sind mir kostenlos zur Verfügung gestellt worden.


Kommentare:

heythereivana hat gesagt…

Wow! Das macht wirklich einen Riesenunterschied und auch wenn ich bei den Makroaufnahmen gezweifelt hab, in normaler Größe sieht es dann doch echt super natürlich aus! :)
LG

Mora hat gesagt…

holla, das ist wirklich ein riesenunterschied.
die form gelingt dir übrigens auch sehr gut, gefällt mir sehr.

Sandra Zauberschwalbe hat gesagt…

Danke jhr beiden :)

anitaswelt hat gesagt…

Wow, das ist ja mal ein Effekt!

Ehrlich gesagt mache ich selbst nicht viel. Seit ein paar Jahren unregelmässig etwas in Form bringen, das wars. Ich würde jedoch gerne mal aupsrobieren, wies wirkt, denke aber, dass ich da sachte anfangen muss, da es sonst zuviel auf einmal wird. "Nötig" in dem Sinne wärs jedoch nicht.

shalely hat gesagt…

Klasse!!!! ich bin wirklich begeistert. Es sieht trotz allem sehr natürlich aus und du zauberst eine richtig schöne Form.
Meine natürlichen Brauen sind schnurgerade. Auch mit aller Mühe beim Zupfen, ist es nicht besser geworden. Irgendwann hatte ich die Faxen dicke und habe zum Rasierer gegriffen. Jetzt ist halt morgens Malstunde im Bad, aber für mich gehört es dazu. :)

Sandra Zauberschwalbe hat gesagt…

@anitaswelt:

Ach,iso ein wenig herumprobieren geht auch ganz gut mit einem braunen Lidschatten, msnchmal macht wenig schon viel aus! Aber schön, dass es bei dir nicht notwendig ist, so hat man Zeit für anderes :) Lg

@shalely
Danke :)
Es gibt schlimmeres als morgendliche Malstunde, so sind wir schon zu zweit.
Ich kann mir schon vorstellen, dass die Form auch viel ausmacht und dass du wegrasierst und aufmalst ist ja auxh okay; zum Glück kann man soooo vieles faken :D

Sasi hat gesagt…

Es ist ech ein WOW Effekt :) Ich finde es super wie du deine brauen hinbekommst. Und die Form ist wirklich schön ! Und dein Post ist super !

Viele liebe Grüße an dich <3

Geri hat gesagt…

Schönes Tutorial :-)

Sandra Zauberschwalbe hat gesagt…

Danke liebe Sasi und liebe Geri :)

Julia hat gesagt…

Wow, der Unterschied ist ja wirklich gewaltig! Ich finde, dass du wirklich das Maximum aus deinen Augenbrauen herausholt und es auf dem letzten Foto sehr natürlich aussieht. Ich brauche für meine Augenbrauen nicht so lange, habe aber auch das Glück, dass meine ziemlich dunkel sind. Muss zwar auch ein bisschen auffüllen, aber an sich bin ich mit ihnen schon zufrieden. War neulich auch mal an der Benefit Brow Bar und hab sie mir da mal in Form bringen lassen und seitdem tu ich mir natürlich auch nochmal leichter :)

Sophia Ton hat gesagt…

Hey :)
Du hast echt einen schönen Blog.
Bei mir läuft ein Gewinnspiel, es geht noch bis Heute - 24 Uhr. Vielleicht magst du ja noch mitmachen :) Würde mich sehr freuen.

Liebe Grüße
www.sophias-fashion.blogspot.com

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...